Meinung zum Ausschluss Dr. Heinrich Fiechtners im Landtag BW – „Diese Furie hätte niemals ins Parlament gewählt werden dürfen“

Stuttgart (ADN) – Vor einigen Tagen wurde der Landtagsabgeordnete in Baden Württemberg, Dr. Heinrich Fiechtner  wegen seiner patriotischen Wahrheitsrede von der Landtagspräsidentin Muterem Aras (Grüne) von der Landtagssitzung ausgeschlossen und polizeilich entfernt.

Noch immer bewegt dies die Gemüter in Deutschland in den sozialen Medien und Netzwerke. Hier ein Tweet aktuell:

Quelle: Nachrichtenagentur ADN (SMAD-Lizenz-Nr. 101 v. 10.10.46) vom 29.06.2020 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Meinung zum Ausschluss Dr. Heinrich Fiechtners im Landtag BW – „Diese Furie hätte niemals ins Parlament gewählt werden dürfen“

  1. ulrike sagt:

    Wer wählt solche Weiber eigentlich in den Landtag ? Sicher nur bekloppte.

    Sind wir schon so verblödet dass wir uns von einem muslischen Weibstück gängeln lassen?

  2. Annette sagt:

    Werden Sie mal ein hohes Tier im türlischen Parlament…

  3. Det sagt:

    Wer hier zur Wahl geht sollte wenigstens wissen, dass er sich dadurch
    als Angestellter der BRD-Firma „outed“ !!!

  4. Kleiner Grauer sagt:

    Soll das ein Gesixxxt sein, oder ein bestimmtes Klettertier von hinten? Was doch Bildbearbeitungsprogramme so alles können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.