Coronavirus: Paul-Ehrlich-Institut zuversichtlich, dass Impfstoff bald verfügbar ist


Alpenwild Shop

ARCHIV - 10.11.2005, Hessen, Langen: Außenansicht des Eingangsbereichs des Paul-Ehrlich-Instituts. (zu dpa «Paul-Ehrlich-Institut plant Neubau im Rhein-Main-Gebiet» vom 22.01.2019) Foto: Frank May/dpa | Verwendung weltweit (dpa)
Paul-Ehrlich-Institut (dpa)

Der Präsident des Paul-Ehrlich-Instituts, Cichutek, hat sich optimistisch über die Entwicklung eines Impfstoffes gegen das Coronavirus geäußert.

Er sagte im ZDF, die Zuversicht auf eine baldige Verfügbarkeit sei groß. In den letzten Wochen habe man aus den ersten klinischen Prüfungen Ergebnisse erhalten, die zeigten, dass einige Impfstoffe tatsächlich eine spezifische Immunreaktion beim Menschen gegen Sars-Cov-2 erzeugen könnten. Das seien sehr gute Neuigkeiten. Weltweit gebe es 140 bis 150 Impfstoffprojekte in diesem Bereich.

Das Paul-Ehrlich-Institut ist in Deutschland für die Zulassung von Arzneimitteln zuständig.

Quelle: Deutschlandfunk vom 03.08.2020 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Kommentare zu Coronavirus: Paul-Ehrlich-Institut zuversichtlich, dass Impfstoff bald verfügbar ist

  1. gerhard sagt:

    Dieser Verein sollte aufhören den Menschen falsche Hoffnungen zu machen.
    Auf die Schnelle einen Impfstoff in Umlauf bringen …Nebenwirkungen und Spätfolgen einfach verdrängt…ganz im Sinne der Pharmariesen. Und ich frage wieder …ist das nur 1 Stöffche gegen Covid 19 ? Sollten Leute an den Spätfolgen einer solchen unausgegorenen Impfung sterben … sollte man die Verantwortlichen wegen ,,Verbrechen gegen die Menschlichkeit“ richten ! Ich bin kein Impfgegener … aber die Erfahrungen der Vergangenheit zeigen ganz deutlich … bis so ein Impfstoff seine Marktreife erreicht hat, vergehen nun mal 8-10 Jahre. Und wie stand hier(?) und anderwo geschrieben … die ersten von Corona genesenen haben keine Antikörper mehr….
    Gestern ein Gespräch(per Telefon) mit einer 94jähr. Heimbewohnerin geführt.
    tottraurig das ihr Sohn nicht so oft kommen darf. Das Heim habe nur 1 Besucher-Zi.
    mit allen ,,Schikanen“ …Angehörige müssen vorher Termin abfragen … 100 Alte/Kranke und für Angehörige max. 30 min Sprechzeit. Sie käme sich vor wie im Gefängnis …an die frische Luft ??? … dazu hat das Personal keine Zeit…der Schreibkram ist viel wichtiger.

  2. Kleiner Grauer sagt:

    Den Tag erwarte ich sehnsüchtig, an dem DIE sich vor laufender Kamera das unbedenkliche Zeug spritzen lassen und innerhalb von 0,1 Sek. in Fledermäuse sich verwandeln und in den nächsten Vulkan fliegen um im Plasmastrom sich zu atomisieren.

  3. Annette sagt:

    No needles, if you want to life

  4. Kleiner Grauer sagt:

    Plasma-Plasma, Mensch Meier da gab es doch schon einmal Technik damit. Plasma-Plasma???????????????????? Jetzt weiß ich es wieder! Die depperten deitschen haben Plasma in Magnetfeldern gehalten und konnten damit in Ihren Flugscheiben die Schwerkraft aufheben. Diese Whisky Trinker-nein Kräuterlikör Trinker haben das als einzige beherrscht und die Technik bis zum 3. Mai 45 hinter dem Mond versteckt. Die sollen sogar mit so einem Ding in 2,5 h um die Erde „geflogen“ sein?
    Was einem doch für Gedanken kommen, wenn man weiß wie Zimt am Essen einem Grippe aus der Blutbahn fern hält.

  5. birgit sagt:

    Ein Impfschaden, erlitten als Kind, reicht ! 20 Jahre Kampf gegen immer auftretende, heftige Krankheit. Nein Danke, nie wieder Impfung.

    Übrigens, Sommerekzem bei Pferden wird durch zu häufige Tetanusimpfung hervor gerufen. Das kann ich mit jahrelangen Beobachtungen belegen.

  6. ulrike sagt:

    Die arme Pharmaindustrie will doch mal wieder was verdienen – Ironie aus.

    Mich impft keiner.

  7. Det sagt:

    https://www.youtube.com/watch?v=d70jUpRTIp0
    RKI-Institut haftet nicht für seine Angaben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.