Österreichische Integrationsministerin will keine „Volkgruppen“: „Integration ist das Ziel“


Alpenwild Shop

11. August 2020
Österreichische Integrationsministerin will keine „Volkgruppen“: „Integration ist das Ziel“
NATIONAL

Wien. Klare Absage an den multikulturellen Flickenteppich: die österreichische Integrationsministerin Susanne Raab (ÖVP) hat Forderungen nach einer Anerkennung von Ausländern als „Volksgruppen“ entschieden abgelehnt. „Es gibt einen ganz klaren Unterschied zwischen Ausländern und Volksgruppen. Wenn jemand nach Österreich zuwandert, ist Integration das Ziel“, sagte die Ministerin.

Die „Ausländerpartei“ SÖZ hatte entsprechende Forderungen erhoben. Parteichef Hakan Gördü hatte die Anerkennung von Türken und Ex-Jugoslawen als Volksgruppen als „wichtigen Schritt für Wertschätzung und Inklusion“ gefordert. Gördü argumentierte jüngst, daß „mit der Anerkennung als Volksgruppen-Minderheit die kulturelle Koexistenz als Bereicherung der Gesamtgesellschaft rechtlich geschützt werden würde“.

Diese Aussagen finden bei der zuständigen Ministerin Raab wenig Gegenliebe. Daß Vertreter mancher Ausländercommunities die Anerkennung als Volksgruppe anstrebten und auch noch türkische Führerscheinprüfungen fordern, „ist absurd und ganz klar abzulehnen“. „Das gemeinsame Ziel muß die Integration von Ausländern und für sie das Erlernen der deutschen Sprache sein.“ (mü)

Quelle: zuerst.de vom 11.08.2020 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Österreichische Integrationsministerin will keine „Volkgruppen“: „Integration ist das Ziel“

  1. ulrike sagt:

    Von was träumt diese Trulla nachts ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.