Stephan Brandner (AfD): Beherbergungsverbot gleicht Reiseverbot – kein innerdeutscher Mauerbau

 

Beherbergungsverbot gleicht Reiseverbot – kein innerdeutscher Mauerbau

Berlin (ADN) 08. Oktober 2020. Wie Medien berichten, haben die Bundesländer ein Beherbergungsverbot für Urlauber aus inländischen Corona-Risikogebieten beschlossen. Der stellvertretende Bundessprecher der AfD, Stephan Brandner, macht deutlich, dass Reiseverbote innerhalb Deutschlands an dunkle Zeiten erinnern:

„Die Hysterie der Regierenden scheint keine Grenzen mehr zu kennen, aber innerdeutsche Grenzen errichten zu wollen. Pünktlich und instinktlos zum  ‚Tag der Republik‘, dem Nationalfeiertag der DDR, wird in der Bundesrepublik die Beschränkung des innerdeutschen Reiseverkehrs beschlossen.

Ein faktisches Reiseverbot innerhalb Deutschlands – und das unmittelbar vor den Herbstferien. Wir erleben hier eine Kollektivstrafe für alle Menschen, die aus Gebieten kommen, in denen mehr Personen positiv getestet werden, als in anderen – vollkommen ohne Bezug zur tatsächlichen Lebensweise dieser Menschen.

Ich fordere eine Rückkehr zur Vernunft, eine Aufhebung der pandemischen Lage und den Schutz der Außengrenzen statt des Aufbauens innerdeutscher Grenzen!“

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Stephan Brandner (AfD): Beherbergungsverbot gleicht Reiseverbot – kein innerdeutscher Mauerbau

  1. Annette sagt:

    Die nichtstaatliche Kristall-Prognosekugel im Wahrsagerzelt auf dem Jahrmarkt der Illusionen läßt tief blicken:

    -> Der Fahrplan der „guide stones Georgia Washington“ ist noch nicht bekannt?
    500 Millionen Menschen (inkl. unbelehrbare Verbrecher, Diebe, Ganoven, und Leute, die das Arbeiten nicht in Erwägung ziehen und sich lieber bedienen lassen) sind genug für die geschundene WELT.

    Der Weg ist lange in Planung: Wie bringe ich Leute dazu, sich einen langsam wirkenden Gen-Cocktail verabreichen zu lassen, auch wenn diese sich weigern?

    CORONA bewerkstelligt das. Maskenpflicht ist banal, aber Reisebeschränkungen im eigenen Nichtstaat ist schon eine Stufe weiter. Negativ-Atteste müssen her… die kann man fälschen? Also kommt eine CHIP-PFLICHT…

    Schöne neue Welt.

    Was ist der Unterschied zwischen einer Atemverhinderungsmaske aus Stoff und einer aus doppelt gelegtem Fliegengitterdrahtgewebe?

  2. birgit sagt:

    Ach ja, DIE sollen mal so weiter machen ! Umsomehr kocht die Wut hoch und der letzte Depp wacht auf.

    • gerhard sagt:

      Und wieviele Deppen/Verräter haben wir in D ???
      Ich fürchte…die Rechnung wird kaum aufgehen …. es ist doch so schön daheim
      Ob denn die Deutschen während der Pandemie mal zur Sache gekommen sind und reichlich Nachwuchs gezeugt haben… oder müssen das die Zugereisten erledigen…straffrei ???

  3. Ulrike sagt:

    Die hetzen die eigenen Leute gegeneinander auf in Deutschland. Klasse ihr seid einfach toll.
    Auf euch warten Strassenlaternen wenn ihr so weiter macht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.