Verteidigungsminister unterzeichnen Vertrag über den Bau neuer Hubschrauber


Die Verteidigungsminister Frankreichs, Deutschlands, Großbritanniens, Griechenlands und Italiens haben ein Abkommen zur gemeinsamen Entwicklung eines neuen mittelgroßen Mehrzweckhubschraubers unterzeichnet.

Das Rotorcraft Capabilites-Programm der nächsten Generation zielt auf die Modernisierung der derzeitigen Hubschrauberflotte europäischer Länder ab, von denen die meisten zwischen 2035 und 2040 außer Betrieb genommen werden sollen.

#Frankreich #Deutschland #Griechenland #Italien #Großbritannien Entwicklungen

Quelle: Nachrichtenagentur ADN (SMAD-Lizenz-Nr. 101 v. 10.10.46) vom 22.11.2020

Sie finden staseve auf Telegram unter https://t.me/fruehwaldinformiert

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 



@Militarbeobachter
Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Verteidigungsminister unterzeichnen Vertrag über den Bau neuer Hubschrauber

  1. Ulrike sagt:

    Es ist sehr wichtig Hubschrauber zu bauen anstatt das Geld lieber in sinnvollere Sachen zu stecken.
    Alle verschleudern nur die Gelder ihres Volkes. Unsere BW-Trulla natürlich vorne dran.

  2. Kleiner Grauer sagt:

    Der wird sehr günstig im Preis für die BRiD. Weil hier nichts fliegt braucht der keine Rotorblätter und Innenausrüstung-Karosse reicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.