USA: Trump-Anhänger stürmen Kongressgebäude

Trump-Anhänger vor dem Kapitol in Washington. (imago images / Bildbyran)
Trump-Anhänger vor dem Kapitol in Washington. (imago images / Bildbyran)

In der US-Hauptstadt Washington sind Proteste von Anhängern des abgewählten Präsidenten Trump in Gewalt gegen das Parlament umgeschlagen.

Die Menge erstürmte nach einer Rede Trumps das Kapitol und erzwang so die Unterbrechung der Sitzungen von Senat und Repräsentantenhaus. Die Abgeordneten waren zusammengekommen, um den Sieg des Demokraten Biden bei der Präsidentenwahl zu bestätigen. Die Politiker mussten sich vor der Menge in Sicherheit bringen, erst Stunden später konnten die Beratungen fortgesetzt werden. Der scheidende Vize-Präsident Pence verurteilte das Vorgehen und erklärte, die Gewalt siege nie. Der republikanische Mehrheitsführer im Senat, McConnell, sagte, die Kammer lasse sich nicht einschüchtern.

Die Polizei in Washington sprach von vier Todesopfern. Eine Frau sei angeschossen worden und später ihren Verletzungen erlegen. 52 Personen seien festgenommen worden. Bei den Unruhen zerschlugen die Randalierer Scheiben des Parlamentsgebäudes und verschafften sich Zutritt zu Abgeordneten-Büros, wie auf Fernsehbildern zu sehen war. Das Kapitol wurde geräumt, die Behörden verhängten eine nächtliche Ausgangssperre. Örtliche Sicherheitskräfte wurden durch die Nationalgarde unterstützt.

In seinem Heimatort Wilmington verurteilte der noch nicht gewählte Präsident Biden den Gewaltausbruch. Es sei ein beispielloser Angriff auf die Demokratie des Landes. Auch in anderen US-Bundesstaaten wie Kansas, Colorado, Georgia oder Oregon demonstrierten Trump-Anhänger vor nationalen Parlamenten, allerdings in wesentlich kleinerer Zahl und meist friedlich. Der frühere Präsident Obama warf Trump vor, zur Gewalt angestiftet zu haben.

Quelle: Deutschlandfunk vom 07.01.2021 (Kleine redaktionelle Propagandabereinigungen durch die Redaktion staseve)

Sie finden staseve auf Telegram unter https://t.me/fruehwaldinformiert

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 


Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.