Neuigkeiten aus den USA vom 21.01.2021


„Zusätzliche Truppen der Nationalgarde treffen in DC ein, um noch mehr Sicherheit nach der Einweihung von Präsident Biden zu bieten.“

Quelle:
https://twitter.com/Ruptly/status/1352095753833902081
Bidens geplante Aktionen für Tag 1:

Maskenmandat auf Bundesgelände durchführen
Wiedereintritt in die WHO
Dem Klimaabkommen wieder beitreten
Keystone XL Pipeline stoppen
Den Bau der Grenzmauer stoppen
Schutzzonenstädte ausbauen
Aufhebung von Trumps 1776-Kommission
Trumps Durchsetzung der Innenpolitik 2017 rückgängig machen
Studentenkredit / Räumungsfrist verlängern


Leser-Zuschrift:

Hallo 🐸
Hohes Militär Aufkommen schon den ganzen Tag München Ost

Freundin aus CA schrieb gerade eben, daß viel Air Force unterwegs sei

Liebe Grüße

Übrigens sieht Biden nicht nach ihm aus, Obama auch nicht. Bilder von Amtseinführung sind äußerst seltsam
‚Wirklich ziemlich schockierend‘: Innerhalb der unangenehmen Übergang im Pentagon!

Das Pentagon hat Mitglieder der neuen Regierung von Präsident Joe Biden daran gehindert, Zugang zu wichtigen Informationen über aktuelle Operationen zu erhalten, einschließlich des Truppenabzugs in Afghanistan, bevorstehender Missionen für Spezialoperationen in Afrika und des Covid-19-Impfstoffverteilungsprogramms Verteidigungsbeamte.

Die Bemühungen, das Biden-Team zu behindern, das von hochrangigen Vertretern des Weißen Hauses im Pentagon angeführt wird, sind in modernen Präsidentschaftsübergängen beispiellos und werden die neue Regierung in wichtigen Fragen der nationalen Sicherheit behindern, da sie am Mittwoch Positionen im Verteidigungsministerium übernimmt, sagten die Beamten .

Der Rest des Artikel findet ihr hier 👇

https://news.yahoo.com/really-quite-shocking-inside-ugly-180054170.html?guccounter=1
Herrlich im Amt und wird schon vom Pentagon blockiert, okay ist nicht unüblich das Präsidenten zu gewissen Sachen keinen Zugang bekommen, hat sich auch Clinton damals darüber aufgeregt, glaubt die Biden-Administration wirklich das sie Infos zu Q bekommen, Q ist ja ein neuer Militärischer Geheimdienst!

Nein da bekommt ihr 0 Informationen!!!!

Ein Präsident wo das Militär nicht hinter ihm steht ist kein Präsident!
Für alle die glauben das es vorbei ist, Trump hätte die Möglichkeit gehabt sich und seine Familie selbst zu Begnadigen und wäre komplett aus dem Schneider gewesen, nach dem Schaden den er dem Deep State die 4 Jahre zugefügt hat ist der Schritt nicht nachzuvollziehen das er eben sich und seine Familie nicht Begnadigt hat, also muss er in eine Organisation die ihn schützt Blindes vertrauen haben, und er hat am ende seiner rede auch gesagt. Das beste kommt noch. Eins haben sicher viele über Trump gelernt, er hält seine Versprechen 😎

Antifa randaliert in Portland https://twitter.com/disclosetv/status/1352041036474970112

Antifa: Wir wollen nicht Biden wir wollen Rache

Portland – In Schwarz gekleidete Demonstranten halten in Portland Anti-Biden-Banner. Eine große Anzahl von Demonstranten marschiert jetzt in NE Portland. Der Protest begann in der Revolutionshalle, wo die Polizei sagte, die Demonstranten hätten das Fahrrad eines Offiziers genommen. Dann zogen sie die Polizei zurück. Die Fenster des Hauptquartiers der Demokratischen Partei wurden von Antifa zerbrochen.

https://twitter.com/disclosetv/status/1352041036474970112

Quelle: Nachrichtenagentur ADN (SMAD-Lizenz-Nr. 101 v. 10.10.46) vom 21.01.2021

Sie finden staseve auf Telegram unter https://t.me/fruehwaldinformiert

Sie finden staseve auf Gab unter https://gab.com/staseve

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 


 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Neuigkeiten aus den USA vom 21.01.2021

  1. Annette sagt:

    Präsident Trump hätte niemals China und anderen Internas mitgeteilt.
    Biden mit Zugang zu amerikanischen Planungen?

  2. wei sagt:

    ja, na klar ist Biden Präsident,aber nicht von den USA, sondern von der cooperation inc.
    Von daher ist er jetzt 1.Mann oder auch CEO genannt,Trump hat nicht umsonst das Feld geräumt und den Regierungssitz verlegt.Jetzt ist diese Regierung ein ausländisches Franchise-Unternehmen und Biden muss als nächstens seine Staatsbürgerschaft nachweisen ,denn nicht jeder der sich Amerikaner nennt ist auch amerikanischer Staatsbürger—nach Trumps Anordnungen muss man sich die Staatsbürgerschaft erst verdienen.
    Weit weniger bekannt ist ,das Trump mit seiner Amtszeit dem William Clinten (Vorfahren der heutigen Clinton)das Grundstück im Namen Amerikas gekündigt hat und innerhalb von 90 Tagen das Recht eingeräumt vor einem ordentlichen Gericht eine Klage dagegen zu erheben.Habe das aber nicht weiter verfolgt,denn ein ordentliches Gericht gibt es nicht.,jedenfalls vor Trump oder gab es vor Trump nicht.

    • Kleiner Grauer sagt:

      Nicht schlecht! Das dauert mir alles zu lange, weil der Jesuit in der Zwischenzeit neue Strategien dagegen setzen kann. Aktion Ceausescu ist das einzig wirksame!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.