Digitaler Impfpass wird geprüft – so wird der Impfzwang „stufenweise“ eingeführt



Der Plan: Wer eine solche Karte erhält, für den gelten die Corona-Regeln zwar weiter. Doch wenn beispielsweise Restaurants oder Fitnessstudios wieder öffnen dürfen, wären Betreiber in der Lage, nur Geimpften Zugang zu gewähren. Mithilfe eines QR-Codes auf der Karte ließe sich der Name des Karteninhabers und das jeweilige Geburtsdatum auslesen. Stimmt beides mit dem Personalausweis überein, bekommt man einen Tisch oder darf trainieren.

Auch die internationale Flugtransport-Vereinigung arbeitet bereits an einem digitalen Ticket, bei dem hinterlegt wird, ob man geimpft ist oder nicht. Hier hätten Airlines künftig die Möglichkeit, Nicht-Geimpften den Flug zu verweigern.

Das meint Merkel mit stufenweiser Lockerung!

https://www.businessinsider.de/politik/deutschland/bund-prueft-einfuehrung-eines-digitalen-impfpasses-das-koennte-das-oeffentliche-leben-stark-veraendern/

@davebrych_public

Quelle: Nachrichtenagentur ADN (SMAD-Lizenz-Nr. 101 v. 10.10.46) vom 23.02.2021

Sie finden staseve auf Telegram unter https://t.me/fruehwaldinformiert

Sie finden staseve auf Gab unter https://gab.com/staseve

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 


Dieser Beitrag wurde unter Aktuell abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

13 Kommentare zu Digitaler Impfpass wird geprüft – so wird der Impfzwang „stufenweise“ eingeführt

  1. ron poul sagt:

    oh oh dat jiebt Ärjer…das werden die niemals Flächendeckend durchkriegen.
    Derzeit werden ein haufen Videos von Impfschäden veröffentlicht, denken die im ernst dass sich da die Menschn Merkels Sumpfsuppe in den Körper spritzen lassen.
    Im leben nicht.

    • Annette sagt:

      Nachtrag:
      Nachdem ich den LINK aufgerufen und den Inhalt gelesen habe, ist die Mehr-Klassengesellschaft auf dem besten Weg von linksgerichteten Gruppen belästigt zu werden.
      Stellen Sie sich mal vor, ein „Nobelrestaurant“ verwehrt impfverweigernden Antifaschisten den Besuch zur besten Tischzeit. Wie sieht so ein Restaurant einen Tag später wohl aus???
      Da die meisten „klasse politischen Ideen“ von der CDU Mehrheit stammen, läßt das den gefrusteten ungeimpften Antifaschisten ein wenig von AFD-Aufmerksamkeit ablenken.

      Wir werden es sehen, wer alles „geil und heiß“ auf Impfausweise ist.
      Was da noch wäre: Ist das ein staatenloser BRD-Alleingang, ein EU-Plan oder gar ein Weltplan?

      …und zig Jahrzehnte danach werden Impfverweigerer im nettesten aller Fälle FEMATISIERT, aber eher „gedalekt“. (Danke, Doktor Who)

      Hinter allem steckt die subtile Botschaft sich die Todesplempe verabreichen zu lassen, wobei 2022 –> und Folgejahre stets neue „Erfindungen“ auf die Massen losgelassen werden. Und die normale Grippe? Na, da sterben statistisch gesehen jedes Jahr auch zehntausende Deutsche daran.

  2. Ulrike sagt:

    Eien Sauerei hoch drei ist das. Deshalb werde ich mich niemals impfen lassen.

  3. Annette sagt:

    Dann eben nie wieder Fitnessstudio und Flugreisen, dafür jedoch fit im Kopf.

    Und den „Döner“ muß ich auch nicht unbedingt haben.

  4. birgit sagt:

    Die können sich ihr Gift sostwohin schieben ! Selbst die Krankenschwestern verweigern nun diese angeblich Impfung.

  5. Rosemarie Pauly sagt:

    Mit am schlimmsten ist es, dass wir das wissen, aber unser Umfeld, Verwandte, Freunde, es nicht wahrnehmen wollen. Man kann sich den Mund fusselig reden und diese Dinge weiter verbreiten, doch sie hören einfach nicht hin oder kloppen die mails ungelesen in den Papierkorb und beschweren sich hernach, dass man versucht hat, sie zu informieren.
    Bin ich denn der Hüter meines Bruders? Ja, das bin ich. Aber was tun, wenn dessen Ohren verschlossen sind?!

    • birgit sagt:

      Geh deinen eigenen Weg und laß die Dummheit neben Dir sterben !
      Sie haben es so gewollt ! Der Wille des Menschen sei sein Himmelreich, steht so in der Bibel ! Also leb dein eigenes Leben, denn Du wirst nicht erhört !

  6. shirin sahin sagt:

    Mama Merkel (Maulhure) kann gerne meine Impfung haben!

  7. gerhard sagt:

    Einen Impfausweis hatte in der DDR jeder…alle Impfungen von Kindesbeinen an bis hin zu den Nachimpfungen von Tetanus etc….das Teil war aber nicht elektronich ausgelegt.
    Trotz aller Impfungen habe ich alle Kinderkrankheiten mitgenommen …viel hat nicht gefehlt und ich hätte 1. Schuljahr wiederholen müssen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.