Wenn Geimpfte wieder zu Ungeimpften werden: Impf-Zertifikat soll nur noch zeitlich begrenzt gültig sein

30. November 2021
Wenn Geimpfte wieder zu Ungeimpften werden: Impf-Zertifikat soll nur noch zeitlich begrenzt gültig sein
NATIONAL

Berlin. Wieder eine böse Überraschung für Geimpfte: die bisher auf ein Jahr angelegte Gültigkeit des digitalen Corona-Impfzertifikats soll laut (Noch-)Gesundheitsminister Jens Spahn verkürzt werden. Da der Impfschutz (?) nach aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen nach einigen Monaten nachlasse, stehe nun eine Entscheidung darüber an, „daß dieses digitale Impfzertifikat angepaßt wird an die tatsächliche Schutzwirkung“.

Die Verkürzung der Gültigkeit werde aber „nicht über Nacht“ erfolgen, erklärte Spahn. „Wir werden das so machen, daß jeder seine Auffrischungsimpfung hat kriegen können, um das Zertifikat zu verlängern“. In der Frage der Verkürzung werde eine EU-weit abgestimmte Regelung zur Geltungsdauer des Digitalnachweises angestrebt.

Die verkürzte Gültigkeit des Impf-Zertifikats bedeutet für alle bisher Geimpften eine herbe Enttäuschung. Von der Politik war ihnen zu Beginn der Impfkampagne versprochen worden, die Impfung ermögliche die Rückkehr zur „Normalität“. Davon kann inzwischen keine Rede mehr sein, weil zahlreiche Corona-Einschränkungen auch für Geimpfte nach wie vor in Kraft sind. Die nun angekündigte zeitliche Befristung der Gültigkeit des Impf-Zertifikats bedeutet einen weiteren Schlag ins Kontor, weil nun nicht einmal mehr der „Impfschutz“ aufrechterhalten werden kann.

Für die Zukunft ist vielmehr ein regelrechtes „Impf-Abonnement“ absehbar, daß immer neue „Booster“- und Auffrischungsimpfungen im Abstand von einigen Monaten erforderlich macht. Geimpfte, die sich nicht regelmäßig „boostern“ lassen, verlieren ihr Impf-Zertifikat dann wieder und werden ihrer Rechte ebenso beraubt wie Ungeimpfte. (rk)

Quelle: zuerst.de vom 30.11.2021

Sie finden staseve auf Telegram unter https://t.me/fruehwaldinformiert

Sie finden staseve auf Gab unter https://gab.com/staseve

Sie finden uns auf Gettr https://gettr.com/user/peterfruehwald

Folgt unserem neuen Kanal Heimische Direktvermarktung: https://t.me/heimischeProdukte

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Kommentare zu Wenn Geimpfte wieder zu Ungeimpften werden: Impf-Zertifikat soll nur noch zeitlich begrenzt gültig sein

  1. Rosemarie Pauly sagt:

    Und das Bundesverfassungsgericht hat entschieden, dass der Lockdown, Schulschließungen etc. mit dem Grundgesetz vereinbar waren.
    Da im Moment daran gearbeitet wird, die epidemische Notlage von nationaler Tragweite wieder aufzunehmen, die ja kürzlich ausgelaufen war, kommt das Urteil der BuReg. natürlich wie gerufen.
    Und wir bekamen bestätigt, was wir befürchtet haben.

  2. Annette sagt:

    Neulich (heute) am OBI:
    Riesenlange Schlange, wie beim Eingang am Fußballstadion BVB vs. Bayern, die ersten 1000 gratis Eintritt, ab jetzt…

    Hunderte Menschen standen ausharrend im Regen in Reih und Glied. Erst beim Weiterfahren erkannte frau/man, daß der Impfcontainer im schicken weiß dort stand.

    Und es regnete Bindfäden! Nicht alle hatten Regenschirme.

    So ein Volk wünscht sich jede Diktatur; brav, gläubig, schnell in Angst und Schrecken zu versetzen, zahlt ohne Murren Steuern und kommt nie auf die Idee, mit einem Knüppel die überheblichen Politiker zu vertreiben…… perfekt

  3. Ulrike sagt:

    Hat jemand von diesem Gericht was anderes erwartet? Der oberste Richter ist doch ein Vasall von Merkel. Noch Fragen ? Wessen Brot ich ess dessen Lied ich sing…..

  4. Das ist auch verständlich, weil Zertifikate von einer Autorität wohlwollend überlassen werden und somit auch darüber bestimmt wird, wie lange man geimpft sein „darf“. Das trifft auch auf wohlwollend überlassene Grundrechte zu, die eingeschränkt oder sogar aufgehoben werden können und wie man sieht, auch werden.

  5. Ganz vergessen: Wenn man sich mit dem System auseinandersetzt, was über allem schwebt auch über den sogenannten „Staaten“ oder „So-tun-Staaten“, dann sind Grundrechte letztlich nur Privilegien die nur innerhalb des Systems, in diesem Fall die alte Ordnung (das alte Testament, der alte Bund mit dem Leben, Matrix), gelten, wobei „gelten“ wiederum auf das Vorhandensein einer Rechtsfiktion hinweisen. Und was eine Fiktion ist bedarf sicher einer näheren Betrachtung.

  6. Pingback: Dies + Das vom 1st Dezember 2021 und Älteres. Dies & Das vom 1st Dezember 2021 und Älteres. | freistaatpreussenblog

  7. Ulrike sagt:

    Ist doch klar alle halbe Jahr Gewinn für die Pharma. Elende Verbrecher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.