Trotz Omikron – Lauterbach zur Impfpflicht: Viele Ungeimpfte werden sich impfen lassen

08.01.2022
  
−Foto: Michael Matthey/dpa
−Foto: Michael Matthey/dpa

Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach erwartet spürbare Effekte für den Kampf gegen die Corona-Pandemie durch die Einführung einer allgemeinen Impfpflicht.

„Man muss akzeptieren, dass man selbst mit der Pflicht niemals alle Menschen erreichen wird“, sagte der SPD-Politiker der „Welt am Sonntag“. „Aber ich bin davon überzeugt, dass es eine große Gruppe von Ungeimpften gibt, die wir durch die Impfpflicht zu einer Impfung bewegen können.“

Lauterbach betonte, seine Hoffnung sei, dass die Gesellschaft durch die Impfpflicht relativ gut geschützt sein werde. „Wir dürfen nicht mehr in eine Situation geraten, in der ein Sommer trügerisch gut ist, uns aber im Herbst neue Varianten überraschen – und das, ohne dass die breite Bevölkerungsmehrheit geimpft ist. Denn dann ginge alles wieder von vorne los.“

Lauterbach: Impfpflicht trotz Omikron nötig

Der Minister bekräftigte, dass die Impfpflicht trotz eines geringeren Risikos für schwere Erkrankungen bei der neuen Omikron-Variante nötig sei. „Eine Omikron-Infektion macht nicht zwingend immun vor der nächsten Virusvariante. Der Glaube, dass die Omikron-Variante das Ende der Pandemie ist, ist naiv.“

Über eine Impfpflicht soll der Bundestag ohne Fraktionsvorgaben abstimmen. Eine schnelle Entscheidung wird es aber voraussichtlich nicht geben. Im Gespräch ist zunächst eine „Orientierungsdebatte“ im Januar. Die SPD strebt den Abschluss eines Gesetzgebungsprozesses „im ersten Quartal“ an, also bis Ende März. Lauterbach arbeitet nach eigenen Angaben „als Abgeordneter“ an einem Vorschlag für eine allgemeine Impfpflicht für Über-18-Jährige.

Quelle: Passauer Neueste Presse vom 08.01.2022

Sie finden staseve auf Telegram unter https://t.me/fruehwaldinformiert

Sie finden staseve auf Gab unter https://gab.com/staseve

Sie finden uns auf Gettr https://gettr.com/user/peterfruehwald

Folgt unserem neuen Kanal Heimische Direktvermarktung: https://t.me/heimischeProdukte

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Kommentare zu Trotz Omikron – Lauterbach zur Impfpflicht: Viele Ungeimpfte werden sich impfen lassen

  1. Ulrike sagt:

    Eine Impfpflicht wäre eine Vergewaltigung der Menschen die sich das Gift nicht geben lassen wollen.

    Diese Niete Klabauterbach soll seinen Schnabel halten. Der Kerl ist unerträglich.
    Hat schon beim Lipobay Skandal mitgemischt und nichts erkannt aber viel Geld kassiert.

    • Annette sagt:

      Wollt ihr überheblichen Vasallen Krieg mit dem Volk?
      Wir sind viele, auch wenn ihr auf uns schießen lassen würdet.

  2. Rosemarie+Pauly sagt:

    …Lauterbach betonte, seine Hoffnung sei, dass die Gesellschaft durch die Impfpflicht relativ gut geschützt sein werde…

    Meine Meinung dazu ist bekannt. Die Impfung schützt weder vor einer erneuten Ansteckung, wie sie das sollte, noch davor, an ihr zu sterben !
    Politiker, die Menschen zu etwas zwingen wollen, was diese nicht wünschen, sind in meinen Augen rein menschlich gesehen relative Nullen. Sie denken nur an sich selbst und ihren Machtausbau. Nicht für eine Sekunde geht es Lauterbach um uns, denn wenn er den Mund aufmacht, ist er ein Selbstdarsteller, der gerne in der Öffentlichkeit steht und uns falsche Versprechen macht. Von wegen die Impfung schützt vor schweren Verläufen; dann sollen sich eben die Willigen impfen lassen. Mich muss man nicht vor mir selbst schützen, ich treffe eigene Entscheidungen und nehme dabei vorher gut durchdachte Risiken in Kauf.
    Man hätte gleich einen flächendeckenden Lockdown durchziehen müssen, denn das hätte an den Tag gebracht, ob in der Zeit Geimpfte sterben oder Ungeimpfte sich infizieren.
    Man betrachte nur einmal das Gehampel in der Bundesliga, wo bei BM 9 Spieler positiv getestet wurden, obwohl sie doch alle voll geimpft sein sollten. Deshalb haben sie ja den Kimmi so fertig gemacht. Vielleicht ist dies die gerechte Strafe Gottes – wer weiß schon ?

  3. Bernd sagt:

    An die Medien- Banken- Konzern- und Politeliten der Welt. Am Abend des Tages wird immer abgerechnet. All eure Namen und Funktionen sind bekannt. Wir werden von der Gentherapie genügend Dosen organisieren, um euch alle innerhalb von 30 Minuten 8 x mit der Genplürre impfen. Wie gesagt, es ist eine Biowaffe und das gleiche Ergebnis, wie die Erkrankung HIV + , kaputtes Immunsystem. Ist schon seltsam diese Ähnlichkeit der Auswirkungen. Schauen wir mal, wie eure elitären Immunsysteme darauf regieren.

    • Annette sagt:

      Dann wird den miesen Politikern die beine weich,
      denn nur echte Impfsuppe macht auch glücklich….

      Wenn eine Impfung alle 3 Monate refresht (Denglisch…) werden muß, dann ist das keine Impfung, sondern… DU SOLLST ENDLICH STERBEN keine Verschwörungstheorie…

  4. „Viele, viele bunte Smarties…“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.