Tochterfirma von Nord Stream 2 gegründet – Zertifizierung kann weitergehen

Tochterfirma von Nord Stream 2 gegründet - Zertifizierung kann weitergehen

In Schwerin gibt es jetzt die Gas for Europe GmbH, als deutsches Tochterunternehmen von Nord Stream 2. Damit ist die Voraussetzung erfüllt, dass der im November von der Bundesnetzagentur ausgesetzte Zertifizierungsprozess fortgesetzt werden kann.

Die Bundesnetzagentur hat jetzt zwei Monate Zeit, das Verfahren weiter zu bearbeiten dann geht es weiter an die EU-Kommission in Brüssel, die ihrerseits vier Monate Zeit für eine Stellungnahme hat. Danach hat die Bundesnetzagentur weitere zwei Monate Zeit für die Zertifizierung.

Ursprünglich sollte die Pipeline bereits 2019 in Betrieb gehen; diverse Rechtsänderungen der EU sowie Sanktionen durch die USA haben die Inbetriebnahme bereits jetzt über zwei Jahre verzögert.

Eigentlich sollte Nord Stream 2 durch ein Konsortium betrieben werden, an dem Eon, Wintershall, Shell, OMV und Engie beteiligt waren. Nord Stream 1 wird so betrieben. Eine polnische Klage aus dem Jahr 2016 erzwang den Rückzug dieser Unternehmen aus der Betreibergesellschaft für Nord Stream 2, die erst damit nur noch aus Gazprom bestand.

Im April 2019, also nach Baubeginn, führte die EU mit der Richtlinie 2019/692 auch für Gasfernleitungen mit Drittstaaten die Entflechtungsvorgabe ein, was eine Zertifizierung erforderlich machte. Entflechtung heißt, dass die Versorgung und der Betrieb des Netzes nicht in einer Hand liegen dürfen. Neben dem zeitraubenden Zertifizierungsprozess sorgte diese Richtlinie auch dafür, dass Gazprom die Pipeline nur noch zur Hälfte befüllen darf.

Die Bundesnetzagentur setzte im November die Zertifizierung aus, weil die Betreiberfirma in Deutschland ansässig sein müsse. Das führte zur jetzt vollzogenen Gründung der Schweriner Tochtergesellschaft. Ihr gehören jetzt die letzten 54 Kilometer der insgesamt 1.234 Kilometer langen Pipeline sowie die Anlandestation in Lubmim.

Quelle: Russia Today (RT) vom 26.01.2022

Sie finden staseve auf Telegram unter https://t.me/fruehwaldinformiert

Sie finden staseve auf Gab unter https://gab.com/staseve

Sie finden uns auf Gettr https://gettr.com/user/peterfruehwald

Folgt unserem neuen Kanal Heimische Direktvermarktung: https://t.me/heimischeProdukte

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Kommentare zu Tochterfirma von Nord Stream 2 gegründet – Zertifizierung kann weitergehen

  1. Ulrike sagt:

    Die schlafen so lange bis die Deutschen kalte Wohnungen haben. Oder das teure Frakinggas der Amis kaufen müssen. Schämt euch ihr Sesselfurzer und Verzögerer.

  2. birgit sagt:

    Die nun geschaffene Firmenverflechtung läuft vermutlich wieder auf Betrug.
    Wenn Brüssel die Pfoten mit drin hat werden die Deutschen wohl das Gas für die gesamte EU zahlen müssen ?

  3. gerhard sagt:

    Wie passt das alles zusammen???

    US-Außenministerium: Kein „Nord Stream 2“ bei Einmarsch Russlands
    Die USA erneuern ihre Ankündigung, bei einem Vorgehen Russlands gegen die Ukraine die Ostsee-Gaspipeline „Nord Stream 2“ mit Sanktionen zu belegen. „Ich möchte ganz klar sagen: Wenn Russland auf die eine oder andere Weise in die Ukraine einmarschiert, wird ‚Nord Stream 2‘ nicht realisiert werden“, sagte der Sprecher des US-Außenministeriums, Ned Price.

    Will man dan Deutschland sanktionieren???

    Pro und Kontra zum Atomkraft-Ausstieg: „Dann betteln wir in Österreich um Strom“

    Lt.Habeck …um nicht von russ. Gaslieferungen abhängig zu sein , sollten wir Gas aus Nordafrika beziehen, da müsste erst eine Pipeline durch Frankreich gelegt werden.

    Ich glaube …die sind Alle vom Affen gebissen

  4. gerhard sagt:

    Und ich wiederhole mich nochmal

    Meine Zeilen beruhen auf aktuellen Meldungen …Tageszeitungen ,TV etc.
    Wen es nicht gefällt sollte sich beim Maistream bedanken. Überall wo diese Zeilen erscheinen werde ich gelöscht …statt profunder Antworten!

    US-Außenministerium: Kein „Nord Stream 2“ bei Einmarsch Russlands
    Die USA erneuern ihre Ankündigung, bei einem Vorgehen Russlands gegen die Ukraine die Ostsee-Gaspipeline „Nord Stream 2“ mit Sanktionen zu belegen. „Ich möchte ganz klar sagen: Wenn Russland auf die eine oder andere Weise in die Ukraine einmarschiert, wird ‚Nord Stream 2‘ nicht realisiert werden“, sagte der Sprecher des US-Außenministeriums, Ned Price.

    Meine Frage : …wird dann D sanktioniert ?
    Norwegen und Niederlande können nicht über Plan Gas liefern.

    Pro und Kontra zum Atomkraft-Ausstieg: „Dann betteln wir in Österreich um Strom“

    Lt.Habeck …um nicht von russ. Gaslieferungen abhängig zu sein , sollten wir Gas aus Nordafrika beziehen, da müsste erst eine Pipeline durch Frankreich gelegt werden.

  5. Ulrike sagt:

    Was raucht der Habeck um solch einen Scheiss von sich zu geben ?

  6. Kleiner Grauer sagt:

    In der BRiD zu sagen: „Den Gashahn aufdrehen und abdrehen“-ich weiß nicht ob das eine gute Wortwahl ist? Wir haben Verantwortung sondergleichen. Was würde nicht alles kalt werden; Bahnhöfe, Schulen, Parteischulen, „rechtsstaatliche Gebäude“ die zukünftigen Insassen müssten sich warm arbeiten, Kirchen der „Scheiß Christen“ vielleicht auch Gedenkstätten, Moscheen und Dinges, na!!! Wie heißen DIE gleich? Bin ich vergesslich! Jetzt hab ich es wieder; Salzgrotten zur Stimmbänder und Atemwegsbehandlung!
    Die praktizierenden Bordelle würden auskühlen! Habt Ihr schon einmal eine Sozialotris im Pelzmantel und Filzstiefel gesehen und einen Besucher mit seinem kurzen in der Wattehose, Ausführung NVA überlebenssicher bis minus 35° aber ganz schlecht für Intime Bedürfnisse zu gebrauchen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.