Kompromiß mit Beigeschmack: Orbán will NATO-Hilfen für die Ukraine nicht blockieren

17. Juni 2024

Kompromiß mit Beigeschmack: Orbán will NATO-Hilfen für die Ukraine nicht blockieren

INTERNATIONAL
Foto: Symbolbild

Budapest/Brüssel. Der ungarische Präsident Orbán will weiterhin auf Distanz zum Kriegskurs der NATO bleiben, will aber künftig nicht mehr die Brüsseler Unterstützung für Kiew blockieren. Die Regierung in Budapest werde sich selbst aber nicht daran beteiligen, teilte NATO-Generalsekretär Stoltenberg am Mittwoch nach Gesprächen mit dem ungarischen Ministerpräsident Orbán mit.

Ungarn hat sich seit Beginn des Ukrainekrieges immer wieder gegen die westlichen NATO-Hilfen gestellt und weigert sich auch, westliche Transporte über das ungarische Schienennetz rollen zu lassen. Weil in der NATO ebenso wie in der EU das Einstimmigkeitsprinzip herrscht, hat Ungarn damit faktisch ein Vetorecht. Aber Budapest will, wie der jetzt ausgehandelte Kompromiß zeigt, nicht davon Gebrauch machen.

Stoltenberg sagte, er habe mit Orbán „Modalitäten für eine Nichtteilnahme Ungarns an der NATO-Unterstützung der Ukraine“ vereinbart. Einzelheiten nannte er nicht, betonte aber, Ungarn werde seine Pflichten als NATO-Mitglied in vollem Umfang nachkommen. (mü)

Quelle: zuerst.de vom 16.06.2024

Sie finden staseve auf Telegram unter

https://t.me/fruehwaldinformiert

Sie finden staseve auf Gab unter https://gab.com/staseve

Sie finden uns auf Gettr https://gettr.com/user/peterfruehwald

Folgt unserem neuen Kanal Heimische Direktvermarktung: https://t.me/heimischeProdukte

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
5 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Ulrike
Ulrike
1 Monat zuvor

Stoltenberg ist ein übler Kerl. Pfui sag ich nur.
Orban bleib hart gegenüber den Brüsseler Idioten.

birgit
birgit
1 Monat zuvor

Erst mal in Origo lesen. Mal sehen was die uns wieder auftischen.

Kleiner Grauer
Kleiner Grauer
1 Monat zuvor

Orban ist somit aus der EU und NATOD ausgetreten!

birgit
birgit
1 Monat zuvor

Na Morgen kommt der Orban ja zum Fussballspiel. Wird wohl neben Olaf sitzen. Die Beiden können sich nicht ausstehen. Das schau ich mir an ! Bin gespannt auf deren Körpersprache.
Und Übermorgen kann sich Olaf nicht mehr daran erinnern das er neben Viktor saß !

Ulrike
Ulrike
1 Monat zuvor
Reply to  birgit

Orban soll sich woanders hinsetzen nicht dass ihm schlecht wird……