Die Bevölkerungsmehrheit kippt: In Nürnberg sind deutsche Schüler in der Minderheit

19. Juni 2024
Die Bevölkerungsmehrheit kippt: In Nürnberg sind deutsche Schüler in der Minderheit
KULTUR & GESELLSCHAFT
Foto: Symbolbild

München. Der Bevölkerungsaustausch läuft längst nicht mehr in Zeitlupe, sondern immer rascher ab. Dabei nimmt die Entwicklung vor allem bei den jüngeren Jahrgängen vorweg, was Deutschland in wenigen Jahrzehnten insgesamt droht: die Verdrängung der einheimischen deutschen Bevölkerung durch Zugewanderte und ihre Nachkommen.

Eine Schriftliche Anfrage der bayerischen AfD-Landtagsabgeordneten Ramona Storm förderte alarmierende Zahlen zutage. Demnach sind in Nürnberg nur noch 48,8 Prozent der Schüler Einheimische. In anderen bayerischen Städten sieht es ähnlich aus – und die Entwicklung nimmt weiter Fahrt auf.

Die Abgeordnete Storm erkundigte sich nach dem Anteil der „Schüler mit nichtdeutscher Herkunftssprache“. Davon gibt es in Regensburg an den weiterführenden Schulen (Mittel- und Realschule, Gymnasium, Wirtschafts- und Berufsschulen etc.) bereits mehr als ein Viertel, nämlich 26,5 Prozent.

Aber in drei weiteren Städten sind die Zahlen sogar noch höher: in der Landeshauptstadt München liegt der Anteil der Schüler mit nicht-deutscher Herkunftssprache sogar bei 41,1 Prozent. In Augsburg ist die Situation ungefähr gleich – 41,2 Prozent.

Den traurigen Spitzenplatz hält Nürnberg. Dort ist der Migrantenanteil an den Schülern inzwischen auf 51,2 Prozent angewachsen. Das bedeutet, daß deutsche Schüler in der Frankenmetropole mittlerweile die Minderheit sind.

Die AfD-Abgeordnete Storm befriedigt diese Entwicklung nicht. Sie wollte von der Staatsregierung deshalb auch wissen, ob es Anstrengungen gebe, den Anteil der migrantischen Schüler wie in Dänemark zu verringern. Die entlarvende Antwort aus dem Kultusministerium: „Nein“. Man sehe keine Probleme, das angeblich „hohe Bildungsniveau“ sei gesichert. Es finde keine Verdrängung einheimischer Schüler statt. (rk)

Quelle: zuerst.de vom 19.06.2024

Sie finden staseve auf Telegram unter

https://t.me/fruehwaldinformiert

Sie finden staseve auf Gab unter https://gab.com/staseve

Sie finden uns auf Gettr https://gettr.com/user/peterfruehwald

Folgt unserem neuen Kanal Heimische Direktvermarktung: https://t.me/heimischeProdukte

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
6 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Ulrike
Ulrike
24 Tage zuvor

Kultusministerium hat doch keine Ahnung. Dort sitzen auch lauter blinde Hühner.

Tankschiff
Tankschiff
24 Tage zuvor

Genießen Kinder von BRD-Angestellten* besonderen Schutz oder besuchen sie Schulen im Ausland?

Wurde schon einmal ein solches Kind von der Überzahl tangiert???

Nein, bestimmt nicht…

*Verfassungsschützer, Polizisten, Staatsanwälte…

birgit
birgit
24 Tage zuvor

Immer wenn genug Futter da ist gibt es eine Rattenschwemme.

Alexander Berg - BERG. Blog
Reply to  birgit

Sagt wer?

Ulrike
Ulrike
24 Tage zuvor

Ratten sollte man mit allen Mitteln bekämpfen. Heute steht in der BLIND-Zeitung dass ca. 20 Jugendliche im Alter ab 12 – 14 einen 14 jährigen Deutschen drangsaliert, geschlagen und gewürgt haben. Dann gefilmt und ins Netz gestellt. Sind leider strafunmündig.
Es waren Afghanen und Syrer – diese elende Brut gehört dringend aus dem Land gejagt mitsamt deren Clan.

Alexander Berg - BERG. Blog

„Ich weiß, wie man alle Ausländer abschafft.“ „Wie soll das denn gehen?“ „Man lässt die Grenzen einfach weg.“