Donald Trump: „Chicago ist wie ein Kriegsgebiet“

Bild zu Donald Trump
Donald Trump kritisiert die Sicherheitsbehörden in Chicago.

„Chicago ist wie ein Kriegsgebiet“: US-Präsident Donald Trump greift die Sicherheitsbehörden in Chicago wegen der dort immer schlimmer werdenden Gewalt an und überlegt die Bundespolizei in die Stadt zu schicken – zum wiederholten Mal.

US-Präsident Donald Trump hat die Gewalt in der Großstadt Chicago mit der Situation in einer Kriegszone verglichen. Was dort passiere, sei schlimmer als in den Krisengebieten im Mittleren Osten, sagte Trump in einem Interview des Senders ABC News. „Chicago ist wie ein Kriegsgebiet.“

2016 wurden in der Stadt mehr als zwei Morde pro Tag registriert, eine deutliche Steigerung gegenüber dem Jahr zuvor. Gründe liegen vor allem in vielen illegalen Waffen, zersplitterten Gangs und sozialen Problemen.

Donald Trump: „Sie machen ihre Arbeit nicht“

Trump bekräftigte seine Absicht, im Ernstfall die Bundespolizei nach Chicago zu schicken. „Sie machen ihre Arbeit nicht“, sagte er offensichtlich mit Blick auf die örtlichen Sicherheitsbehörden. Wenn seine Hilfe gefragt sei, werde er Unterstützung schicken. „Vielleicht werden sie nicht ganz so politisch korrekt sein. Vielleicht sind sie übermäßig politisch korrekt“, fügte er hinzu.

Eine vor wenigen Tagen veröffentlichte Untersuchung des Justizministeriums kam zu dem Schluss, dass die Stadt systematisch den Boden des Rechtsstaates verlassen hat. Beim Vorgehen der Polizeibehörde der Stadt sei ein Muster der Anwendung exzessiver Gewalt zu erkennen, heißt es darin. Die Gewaltanwendung sei weder angebracht noch verfassungsgemäß.

Am Vortag hatte Trump ähnliches über den Kurznachrichtendienst Twitter verbreitet. Der US-Präsident schreibt die Bundespolizei dorthin zu entsenden, wenn die Stadt das „schreckliche Gemetzel“ nicht unter Kontrolle bekomme.

Ähnliches hatte er bereits Anfang Januar, nachdem die Mordrate des Jahres 2016 für die Stadt Chicago veröffentlicht worden war, auf Twitter geschrieben. Damals sagte er, dass der Bürgermeister die Gewalt entweder unter Kontrolle bringen oder der Bund zur Hilfe gerufen werden müsse.

(cai/dpa)

Quelle: web.de vom 26.01.2017

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.