OSZE: Nach Führungskrise neuer Chef eingesetzt

Der OSZE-Schriftzug mit den Mitgliedsflaggen. (dpa/picture-alliance/Michal Krumphanzl)
Der OSZE-Schriftzug mit den Mitgliedsflaggen. (dpa/picture-alliance/Michal Krumphanzl)

Die #Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa, #OSZE, hat nach einer wochenlangen Führungskrise wieder einen neuen Chef.

Der 57-jährige Schweizer Diplomat Greminger wurde zum Generalsekretär ernannt, wie am Sitz der OSZE in Wien bekannt wurde. Er folgt auf den Italiener Zannier, der Ende Juni gegangen war. Auch drei weitere Spitzenposten, die wegen Streitigkeiten unter den Mitgliedsstaaten vakant gewesen waren, wurden neu besetzt. Die Einigung auf die neue Führung der Organisation war in der vergangenen Woche gelungen. Vor allem Russland hatte zunächst Bedenken angemeldet. Die OSZE ist vor allem durch ihren Einsatz in der Ostukraine unter Druck geraten, wo sie dabei helfen soll, den Konflikt zwischen Separatisten und ukrainischen Regierungstruppen einzudämmen.

Quelle: Deutschlandfunk vom 19.07.2017

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu OSZE: Nach Führungskrise neuer Chef eingesetzt

  1. Pingback: OSZE: Nach Führungskrise neuer Chef eingesetzt | StaSeVe Aktuell

  2. meckerpaul sagt:

    Pack schlägt sich.
    Pack verträgt sich.
    Theater um den Menschen Sand in die Augen zu streuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.