Viele sexuelle Übergriffe bei Laternenfest in Halle, insbesondere durch Südländer


Outdoor-Shop

Thomas Ziegler/CC-BY-SA-3.0
Feuerwerk auf dem Laternenfest (Archivbild).

29.08.2017 – 21:15 Uhr

DEUTSCHLAND. Rund um das #Laternenfest in #Halle sind mehr als 40 Strafanzeigen bei der Polizei eingegangen. Es gab mindestens zehn sexuelle Übergriffe auf Frauen und Mädchen. Eine Ermittlungsgruppe soll die Vorfälle vom Wochenende aufklären.

Beim 82. Laternenfest, das am vergangenen Wochenende in Halle stattgefunden hat, musste die Polizei mehrfach einschreiten.

Bereits am Sonntag wurden über 40 Strafanzeigen aufgenommen, darunter wegen Körperverletzung, Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und sexueller Belästigung. Die Polizei ermittelt derzeit gegen mehr als 20 Personen.

Darüber hinaus gab es am Samstagabend auf der #Peißnitzinsel offenbar mehrere sexuelle Übergriffe. Zehn betroffene Frauen hätten sich bei der Polizei gemeldet, hieß es in einer Mitteilung. Die Täter sind bislang nicht identifiziert, sie wurden von den Opfern als „südländisch“ beschrieben.

Das #Polizeirevier Halle (Saale) hat aufgrund der Geschehnisse eine fünfköpfige Ermittlungsgruppe eingerichtet. Weitere mögliche Opfer von Straftaten werden gebeten, Anzeige zu erstatten.


Höllberg

Quelle: freiezeiten.net vom 29.08.2017

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Kommentare zu Viele sexuelle Übergriffe bei Laternenfest in Halle, insbesondere durch Südländer

  1. Pingback: Viele sexuelle Übergriffe bei Laternenfest in Halle | StaSeVe Aktuell

  2. meckerpaul sagt:

    Übt TOLERANZ!
    Die wollen nur spielen und unseren Frauen zeigen wie gut sie doch mit ihnen umgehen können.
    Auch ist eine VERGEWALTIGUNG kein VERBRECHEN!
    Weil die Frau ja „mitgemacht hat“. Das ist nach ISLAMISCHEM RECHT eine strafbare Handlung die die Strafe rechtfertigt.
    Ja Leute, versteht doch das IM ERIKA NUR die BESTEN ins Land läßt.
    Kulturbereichernde Faktoren sind MORD, VERGEWALTIGUNG, RAUBB und DIEBSTAHL. Auch ERPRESSUNG wie alle anderen WOHLTATEN.
    Nur wenn wir es schaffen das Dreckspack aus unserem? Land zu jagen werden wir wieder glücklich leben können.

  3. Ulrike sagt:

    Das ist die hochgelobte Kultur die dieses Gesindel ins Land gebracht hat.
    Leider erfahren unsre doofen Politikerinnen niemals ein „Erleben“ mit so einem Dreckspatz weil die Leibwächter haben im Gegensatz zu uns normalen Frauen.

  4. Schmid von Kochel sagt:

    … und es kommen noch mehr ungebildete Facharbeiter hierher. Oh weia.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.