Kriminalitätshochburg Leipzig: Straftaten explodieren – Nordafrikanische Intensivtäter verantwortlich

08. September 2017
Kriminalitätshochburg Leipzig: Straftaten explodieren – Nordafrikanische Intensivtäter verantwortlich
KULTUR & GESELLSCHAFT

#Leipzig. Die Messestadt in #Sachsen hat nicht nur mit einer militanten linksextremen Szene zu kämpfen, sondern gilt auch als eine Hochburg der #Kriminalität und als drittgefährlichste Stadt nach #Berlin und #Erfurt in bezug auf Straftaten pro 100.000 Einwohner. Laut der #Polizeidirektion Leipzig wies die Stadt „im Jahr 2016 mit 117.780 Fällen ein erheblich höheres Straftatenniveau als im Vorjahr auf“.

Das entspricht einem Plus von 16.107 Fällen, was 15,8 Prozent der #Straftaten ausmacht. In der eigentlichen Stadt kam es sogar zu einem Anstieg von 20,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Selbst der Mitteldeutsche Rundfunk mußte eingestehen, die „Angst vor Kriminalität in Leipzig wächst“. Die hauptverantwortlichen Täter sind nach Medienberichten #nordafrikanische Intensivtäter. (tw)


agrosprouts.at

Quelle: zuerst.de vom 08.09.2017

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Kriminalitätshochburg Leipzig: Straftaten explodieren – Nordafrikanische Intensivtäter verantwortlich

  1. Pingback: Kriminalitätshochburg Leipzig: Straftaten explodieren – Nordafrikanische Intensivtäter verantwortlich | StaSeVe Aktuell

  2. Ulrike sagt:

    Alle sofort ab nach Nordafrika schieben. Keiner will dieses Dreckspack hier.
    Wann wird endlich was gegen diese verdammten Horden unternommen ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.