Türkei: Sicherheitsbehörden nehmen rund 80 Lehrkräfte fest

Die türkische Landesflagge flattert am 23.03.2017 in Mainz (Rheinland-Pfalz) vor dem Generalkonsulat der Türkei im Wind. Die in Rheinland-Pfalz und im Saarland lebende Türken können ab 27.03.2017 über die Verfassungsreform in der Türkei abstimmen. Die einzige Wahlurne für die beiden Bundesländer steht im türkischen Generalkonsulat in Mainz. (picture alliance / dpa / Andreas Arnold)
Die türkischen Behörden gehen weiterhin gegen mutmaßliche #Gülen-Anhänger vor. (picture alliance / dpa / Andreas Arnold)

Im Zusammenhang mit dem #Putschversuch im vergangenen Jahr sind in der Türkei rund 80 ehemalige Lehrer festgenommen worden.

Wie der türkische Fernsehsender NTV mitteilte, wird ihnen vorgeworfen, dem Prediger Gülen nahe zu stehen. Die Regierung in Ankara macht ihn für den Putschversuch verantwortlich. Die Verdächtigen hatten bei Privatschulen gearbeitet, um Schüler für die Universität vorzubereiten.


Höllberg

Quelle: Deutschlandfunk vom 13.09.2017

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.