Schwarzes Meer: Rumänische Küstenwache rettet 150 Flüchtlinge

 


ascopharm

Ein Schiff der rumänischen Küstenwache schleppt ein Flüchtingsboot auf dem Schwarzen Meer ab. (AFP / Daniel Mihailescu)
Die #rumänische Küstenwache schleppt ein Boot mit Flüchtlingen in Richtung des Schwarzmeer-Hafen von Constanta. (AFP / Daniel Mihailescu)

Die rumänische Küstenwache hat mehr als 150 #Flüchtlinge aus dem Schwarzen Meer gerettet.

Darunter waren nach Behördenangaben auch 53 Kinder. Das Schiff wurde in den Hafen von #Constanta, etwa 250 Kilometer östlich von Bukarest, geschleppt.

Die Zahl der #Migranten, die von der #Türkei aus über das Schwarze Meer nach #Rumänien kommen, nimmt seit einigen Wochen zu.


Höllberg

Quelle: Deutschlandfunk vom 13.09.2017

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Schwarzes Meer: Rumänische Küstenwache rettet 150 Flüchtlinge

  1. Birgit sagt:

    Die Schlepperbanden haben wohl einen neuen Weg gefunden ?
    Warum schleppt die Küstenwache solche Boote in den Hafen ?

  2. Ulrike sagt:

    Die Schlepper finden doch immer wieder neue Wege damit dumme das Gesindel aus dem Meer fischt. Gleich zurück schippern.

  3. meckerpaul sagt:

    Rumänen schmeißt diese Parasiten raus. Ihr werdet es sonst bereuen. Noch mehr Armut für eure Bürger wird kommen. Musels raus, eure Religion ist in großer Gefahr oder müssen erst viele eurer Menscghen sterben?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.