Trotz vernichtender Kritik auch aus den eigenen Reihen – Maas verteidigt vehement sein Zensurgesetz


Viva Gourmet


Bundesjustizminister Heiko #Maas (SPD) hat endgültig in den Selbstverteidigungsmodus umgeschaltet und verteidigt vehement sein #Zensurgesetz gegen die vernichtende Kritik, die aus allen Richtungen auf ihn einprasselt. Das #NetzDG sei schließlich transparent, so sein Hauptargument.


Quelle: pi-news.net
Veröffentlicht: 12.01.2018 – 09:56 Uhr

Richtig punkten konnte Maas mit seinem Zensurgesetz, offiziell Netzwerkdurchsetzungsgesetz, kurz NetzDG, nicht. Bereits unmittelbar nach Bekanntwerden der geplanten Inhalte stellte die #AfD eine Übereinstimmung dieses Gesetzes mit dem Grundgesetz in Frage.

Auch die Vereinten Nationen teilten mit, dass das Zensurgesetz nicht im Einklang mit grundlegenden Menschenrechten stehe. Doch all die Kritik focht Maas damals nicht an. Er drückte das Gesetz in einer minimal besetzten Plenarsitzung im Bundestag durch – während die große Mehrheit der Parlamentarier in den Vorräumen des Bundestags das Gesetz zur Ehe für Alle feierte.

Doch nachdem sich immer mehr Parteien dem AfD-Protest gegen das NetzDG angeschlossen haben – darunter auch die #Grünen, die es schlicht und ergreifend verpennt hatten, in der erwähnten Plenarsitzung das Gesetz zu kippen – und sogar linke Medien aufbegehren, bläst Maas ein eiskalter Wind ins Gesicht. Immer öfter ist zu lesen und zu hören, dass das Gesetz ersatzlos gestrichen werden sollte. Maas selbst befindet sich seitdem im Verteidigungsmodus.

Das Gesetz wäre nötig und überfällig gewesen, so Maas. Auch früher hätten die #sozialen Netzwerke bereits Beiträge gelöscht und Nutzerkonten gesperrt. Mit dem NetzDG, so Maas weiter, seien die Richtlinien für solche Maßnahmen aber endlich vereinheitlicht und vor allem transparenter geworden. Dass aber außer ihm und der von ihm beauftragten #Zensurindustrie niemand wirklich diese Richtlinien kennt, scheint ihm vollkommen entgangen zu sein. Und so bleibt nur das, was wirklich Fakt ist: das Gesetz hebelt die #Meinungsfreiheit aus und verstößt somit gegen ein grundlegendes Menschenrecht und das deutsche Grundgesetz. Da kann Maas sich noch so winden.

Quelle: feiewelt.net vom 12.01.2018


Höllberg

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Trotz vernichtender Kritik auch aus den eigenen Reihen – Maas verteidigt vehement sein Zensurgesetz

  1. Pingback: Trotz vernichtender Kritik auch aus den eigenen Reihen – Maas verteidigt vehement sein Zensurgesetz | StaSeVe Aktuell

  2. Ulrike sagt:

    Ich freu mich heute schon auf die Strafe die dieser Kerl mal kriegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.