Nach Messerattacken in Österreich: Strache rechnet mit Ausländerpolitik der Vorgängerregierung ab


Weinmühle

15. März 2018

Nach Messerattacken in Österreich: Strache rechnet mit Ausländerpolitik der Vorgängerregierung ab

NATIONAL

Wien. Der österreichische Vizekanzler #Heinz-Christian #Strache (#FPÖ) hat die jüngsten #Messerattacken in Wien zum Anlaß genommen, um mit der Zuwanderungspolitik der Vorgängerregierung abzurechnen. In einer Videobotschaft erklärte Strache: „Fast täglich liest man von Attacken, sexuellen Übergriffen und anderen Straftaten – vor allem durch #Asylwerber. Das ist die Folge der Flüchtlingswelle 2015 und der damit verbundenen, völlig verfehlten #Asylpolitik der rot-schwarzen Vorgängerregierung.“

Strache spricht sich deshalb für ein härteres Vorgehen gegen ausländische Straftäter und eine Verschärfung des Ausländerrechts aus und sagte: „Fremde, die bei uns Schutz suchen und dann meinen, sie müssen sich gegen den Rechtsstaat stellen, müssen konsequent abgeschoben werden.“


Immer öfter kämen auch Messer und Schußwaffen zur Verwendung, die Täter seien „oft Ausländer“. Vor allem Tschetschenen und Afghanen gingen mit äußerster Brutalität gegen die Staatsmacht vor. „Immer öfter wird ein Messer oder gar eine Schußwaffe verwendet. Die Täter, darunter leider viele Ausländer, schrecken dabei auch nicht vor betagten Menschen oder vor Kindern zurück, was mich besonders betroffen macht“, sagt Strache in seinem Video.

Bei tätlichen Angriffen auf Staatsbeamte müsse künftig auch der Asylstatus aberkannt werden. Man müsse mit der vollen Härte des Gesetzes vorgehen. Überhaupt seien die Strafen für Gewaltverbrechen trotz Verschärfung noch immer viel zu niedrig, „weshalb wir hier noch restriktiver vorgehen müssen und in diesen Bereichen die Strafen noch weiter erhöhen müssen. Denn die Überfälle werden immer brutaler.“ (mü)

Bildquelle: Wikimedia/Gregor Tatschl/CC BY-SA 2.0

Quelle: zuerst.de vom 15.03.2018


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Nach Messerattacken in Österreich: Strache rechnet mit Ausländerpolitik der Vorgängerregierung ab

  1. Pingback: Nach Messerattacken in Österreich: Strache rechnet mit Ausländerpolitik der Vorgängerregierung ab | StaSeVe Aktuell

  2. Annette sagt:

    Schön wäre es, aber die Geister, die man rief, die wird man erst dann los, wenn das Geldsystem zusammenbricht.
    Dann muß gearbeitet werden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.