92 deutsche Islamisten in Nahost in Haft


deinhandy.de

Foto: Prazis/ Shutterstock
Der Islam überzieht Europa mit Terror (Foto: Prazis/ Shutterstock)

Berlin – Die #Bundesregierung muss sich um eine Vielzahl deutscher #Islamisten kümmern, die in Krisenregionen im Gefängnis sitzen. Mindestens 92 Männer, Frauen und Kinder aus #Deutschland sind in Syrien, dem Irak und der Türkei in Haft, wie Experten aus mehreren Ministerien zusammentrugen. Der „Spiegel“ schreibt darüber in seiner am Samstag erscheinenden Ausgabe.

Die konsularische Betreuung der Dschihadisten und ihrer Familien macht dem Auswärtigen Amt viel Mühe; mehrfach haben Diplomaten und Beamte des Bundeskriminalamts Gefangene auch besucht. Einige der deutschen Islamisten wurden bereits zu Gefängnisstrafen verurteilt oder, wie im Fall einer mutmaßlichen IS-Anhängerin aus Mannheim im Irak, zum Tode. Die Bundesregierung hofft, dass das Urteil gegen die Frau in eine Haftstrafe umgewandelt wird.

Seit Beginn des Bürgerkriegs in Syrien sind laut Verfassungsschutz mehr als 970 Islamisten in die Krisenregion ausgereist. (dts)

Quelle: journalistenwatch.com vom 17.03.2018


Höllberg

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu 92 deutsche Islamisten in Nahost in Haft

  1. Pingback: 92 deutsche Islamisten in Nahost in Haft | StaSeVe Aktuell

  2. Ulrike sagt:

    Warum muss sich die BRD sich um dieses Pack kümmern. Auch wenn es Deutsche sind dort im Knast lassen und gut ist. Wollen die etwas das Gesockse wieder ins Land holen?

  3. Birgit sagt:

    Diese Verbrecher sollen dort bleiben wo sie sind, ekelhaftes Gesockse.

    In den Ländern gibt es die Todesstrafe, also gleich hinrichten. Dann haben wir die endlich los.

    Von wegen hier her holen und durchfüttern, die Politbanausen haben was an der Waffel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.