Haseloff im Dlf: „Deutschland noch immer gespaltenes Land“


Palmenmann

Reiner Haseloff (CDU), Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt (Deutschlandradio / Anja Schäfer)
Reiner Haseloff (CDU), Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt (Deutschlandradio / Anja Schäfer)

 

Der Ministerpräsident von #Sachsen-Anhalt, Haseloff, kritisiert eine anhaltende Ungleichheit zwischen West- und Ostdeutschland.

Im Interview der Woche des Deutschlandfunks sagte der CDU-Politiker, #

Deutschland sei auch mehr als 28 Jahre nach dem Mauerfall ein gespaltenes Land. Länder und Kommunen in Ostdeutschland hätten pro Einwohner nur etwa halb so viel Steuereinnahmen wie im Westen. Noch immer gebe es zudem große Lohn- und Rentenunterschiede. Haseloff begrüßte, dass dies im Koalitionsvertrag der Bundesregierung aufgegriffen wurde, um die Lebensverhältnisse zwischen Stadt und Land sowie zwischen strukturschwachen und -starken Regionen anzugleichen.

Quelle: Deutsschlandfunk vom 24.03.2018


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Haseloff im Dlf: „Deutschland noch immer gespaltenes Land“

  1. Pingback: Haseloff im Dlf: „Deutschland noch immer gespaltenes Land“ | StaSeVe Aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.