Polizeieinsatz in Lambrecht – Verdächtige Chemikalien entdeckt

 


Spritziges aus Südtirol

Die Polizei hat in Lambrecht (Kreis Bad Dürkheim) in einem Wohnhaus verdächtige Chemikalien entdeckt. Ein Verdächtiger wurde nach der Durchsuchung in eine Psychiatrie gebracht.

Ein Mann wird in Handschellen abgeführt

Der #Verdächtige leistete bei seiner Festnahme keinen Widerstand (Symbolbild)

Im Vorfeld der Durchsuchung hatte es Hinweise gegeben, wonach ein 34 Jahre alter Mann die Substanzen zur Herstellung von Sprengmitteln nutzen wollte, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Freitag mit. Der Verdächtige wurde vorläufig festgenommen und zunächst in eine #Psychiatrie gebracht.

In dem Haus seien am Donnerstag zwar Substanzen gefunden worden, die zur Herstellung von Sprengmitteln geeignet seien. Die Beamten hätten allerdings keine technischen Geräte gefunden, die für eine solche Tat notwendig wären. „Daher hat sich der Verdacht gegen den psychisch auffälligen Mann zunächst nicht bestätigt“, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft in Frankenthal. Hinweise auf einen extremistischen Hintergrund lägen nicht vor. Für Anwohner habe keine Gefahr bestanden.

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Polizeieinsatz in Lambrecht – Verdächtige Chemikalien entdeckt

  1. Pingback: Polizeieinsatz in Lambrecht – Verdächtige Chemikalien entdeckt | StaSeVe Aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.