Putin sagt der Dominanz von US-Dollar den Kampf an

US-Dollar

CC0

Die #Wirtschaft Russlands sollte nach Ansicht von Präsident #Wladimir Putin vom US-#Dollar unabhängig gemacht werden. „Das ist das Prinzip der ökonomischen Souveränität“, erklärte der Staatschef am Dienstag in einer Sitzung der Staatsduma in Moskau.

„Wir waren früher naiv gewesen. Aber jetzt ist klar, dass Regeln der (Welthandelsorganisation) WTO überall verletzt und Einschränkungen aus politischen Erwägungen heraus eingeführt werden, die man Sanktionen nennt.“ Dabei würden immer neue Sanktionen beschlossen, um sich selbst Konkurrenzvorteile zu verschaffen, sagte Putin.

 

Rohöl werde an der Börse gegen den US-Dollar gehandelt. „#Russland sollte diese Bürde loswerden, weil das Dollar-Monopol unzuverlässig und gefährlich ist.“ Dabei schlug Putin keine Alternative zur US-Währung vor.Am Vortag hatte der Präsident einen Ukas über nationale Ziele und strategische Aufgaben Russlands bis 2024 unterzeichnet. Im Dokument sind die wichtigsten Orientierungspunkte für die Entwicklung des Landes enthalten, vor allem im sozialen Bereich und in der Wirtschaft.

Quelle: Sputnik vom 08.05.2018


Höllberg

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Putin sagt der Dominanz von US-Dollar den Kampf an

  1. Pingback: Putin sagt der Dominanz von US-Dollar den Kampf an | StaSeVe Aktuell

  2. Birgit sagt:

    Der Zarewitsch hat es erkannt ! ZION ist nur über das Kapital zu vernichten.
    Da war der Marx seiner Zeit voraus, denn Karl wußte es schon damals.

    Nun wird der Zusammenbruch der aufgeblähten Börse nicht mehr lange auf sich warten lassen.

    Ich kann nur empfehlen, Völker hört die Signale………..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.