Iran-Entscheidung: Führende Politiker von Union, SPD und Grünen kritisieren Trump


ReineBaumwolle.de

Der Bundestagsabgeordnete Jürgen Hardt (CDU) im Bundestag in Berlin  (dpa / Kay Nietfeld)

Der Bundestagsabgeordnete Jürgen Hardt (CDU) (dpa / Kay Nietfeld)

Der außenpolitische Sprecher der Unions-Bundestagsfraktion, #Hardt, hat die Entscheidung #Trumps als schwerwiegenden Fehler bezeichnet.

Das Scheitern des Atomabkommens würde an den Punkt zurückführen, an dem der #Iran unmittelbar vor dem Bau der Atombombe stehe, sagte der CDU-Politiker dem Nachrichtenportal t-online. Die Entscheidung werde zu einer erheblichen Belastung des transatlantischen Verhältnisses führen. Ähnlich äußerte sich der stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende #Mützenich in der „Mitteldeutschen Zeitung“ aus Halle. Offenbar verstehe #Trump die Tragweite seiner Entscheidung nicht – auch mit Blick auf die Sicherheit in der Region. Die Grünen-Vorsitzende #Baerbock befürchtet ein atomares Wettrüsten im Nahen und Mittleren Osten. Sie sagte der Deutschen Presse-Agentur, zudem beschädige Trump die Glaubwürdigkeit der transatlantischen Partner, indem er Verträge und Versprechungen einseitig breche.

Quelle: Deutschlandfunk vom 09.05.2018


Höllberg

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Iran-Entscheidung: Führende Politiker von Union, SPD und Grünen kritisieren Trump

  1. Pingback: Iran-Entscheidung: Führende Politiker von Union, SPD und Grünen kritisieren Trump | StaSeVe Aktuell

  2. Birgit sagt:

    Der Trump macht das perfekt richtig ! Kriegt EUCH gegenseitig so richtig in die Wolle.

    Der lachende Dritte wird die Föderation sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.