Saudi-Arabien: Deutsche Firmen werden offenbar blockiert


Weinmühle

Die Fahne von den Saudi-Arabien aufgenommen am 08.12.2005 in Leipzig. Foto: Oliver Berg +++(c) dpa - Report+++ (picture alliance / dpa / Oliver Berg)
Flagge von Saudi-Arabien (picture alliance / dpa / Oliver Berg)

In der diplomatischen Krise zwischen #Deutschland und #Saudi-Arabien werden deutsche Unternehmen immer öfter bei ihren Geschäften im Königreich blockiert.

Die Firmen seien deswegen zunehmend beunruhigt, sagte der Chef der Außenhandelskammer in Riad, Oehms. Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur geht die #Bundesregierung davon aus, dass deutsche Unternehmen bei Ausschreibungen im Königreich derzeit gar nicht berücksichtigt werden. Die politischen Spannungen eskalierten vor einem halben Jahr, nachdem der damalige deutsche Außenminister Gabriel Saudi-Arabien mit deutlichen Worten kritisiert hatte. Angesichts von Berichten, der libanesische Ministerpräsident Hariri werde in Riad gegen seinen Willen festgehalten, hatte Gabriel unter anderem von außenpolitischem Abenteurertum gesprochen. Daraufhin wurde der saudische Botschafter aus Berlin abgezogen.

Quelle: Deutschlandfunk vom 17.05.2018


Höllberg

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Saudi-Arabien: Deutsche Firmen werden offenbar blockiert

  1. Ulrike sagt:

    Bedankt euch bei dem ehemaligen Aussenminister für sein Fingerspitzengefühl.
    Jetzt sahnt die Niete bei Siemens Ahlström ab. Man fasst es nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.