Ausländische Fachkraft (Asylbewerber) randaliert in Wangener Sparkasse


Buonissimo World

In der Wangener Sparkassenfiliale gab es einen Polizeieinsatz.

In der Wangener Sparkassenfiliale gab es einen Polizeieinsatz. (Foto: Stephan Jansen/dpa)

JAN PETER STEPPAT
Redaktionsleiter

Ein randalierender junger Mann hat am Montagnachmittag einen Polizeieinsatz in der Sparkassenfiliale in der Gegenbaurstraße verursacht. Nach Auskunft der Polizei kamen dabei keine Menschen zu Schaden, auch gab es keine Sachbeschädigungen.

Wie die Beamten am Dienstag auf Anfrage der „Schwäbischen Zeitung“ berichteten, betrat der 27-Jährige gegen 14.30 Uhr die Sparkasse und verlangte nach Geld. Nachdem er keines bekam, warf er mit einem Stuhl und schlug gegen Einrichtungsgegenstände. Zudem protestierte er lautstark in Richtung der Sparkassen-Mitarbeiter. „Er hat wohl Angestellte bedroht, allerdings war dies nicht strafrechtlich relevant“, so ein Sprecher des Polizeipräsidiums Konstanz.

Thermotasse
Thermotasse Edelstahl

Die kurz nach dem Vorfall eingetroffenen Polizisten hätten dem Mann einen Platzverweis erteilt. Diesem sei er zögerlich nachgekommen, hieß es weiter. Bei dem Einsatz habe es sich um eine „Gefahrenabwehrsituation“ gehandelt. Bei dem 27-Jährigen handelte es sich nach Angaben des Sprechers um einen Flüchtling.

Quelle: Schwäbische Allgemeine vom 29.05.2018


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Kommentare zu Ausländische Fachkraft (Asylbewerber) randaliert in Wangener Sparkasse

  1. Pingback: Ausländische Fachkraft (Asylbewerber) randaliert in Wangener Sparkasse | StaSeVe Aktuell

  2. Ulrike sagt:

    Jagt den Deppen aus dem Land. Solche Kreaturen brauchen wir nicht. Wie lange wollen wir uns das noch gefallen lassen von diesem menschlichen Abschaum den man ins Land liess ???

  3. Annette sagt:

    Es ist ein sich selbst stützendes System, in dem gut bezahlte Berufszweige miteinander verwoben sind und jedem Protagonisten aus Angst vor dem sozialen Abstieg die Klamotte fortführen läßt. Bestechung ist das nicht, es ist ein genialer Aufbau der Unterdrückung.

    Hier hat jeder Bürokrat Schiß die Wahrheit zu bestätigen… wohl denn, der Feigheit folgt der kollektive Untergang…

    Der mitlesende verfassungslose Verfassungs- und Landschutz des staatenlosen Vereinigten Wirtschaftsgebietes ist entsetzt…

  4. Kleiner Grauer sagt:

    Hätte die SP einen randalierenden Reichsbürger gemeldet…gäbe es eine Witwe mehr!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.