Europa: AfD-Vize Gottschalk bekräftigt Ziel, Euro abzuschaffen


Weine der Pfalz

Kay Gottschalk, AfD (dpa)
Kay Gottschalk, AfD, plädiert dafür, aus dem Euro auszutreten. (dpa)

Der stellvertretende AfD-Vorsitzende #Gottschalk hat die Forderung seiner Partei bekräftigt, den Euro abzuschaffen und die D-Mark wieder einzuführen.

Gottschalk sagte im Deutschlandfunk, wenn etwa #Italien und dessen Banken zahlungsunfähig würden, dann werde niemand – auch nicht die Bundesrepublik und die Bundesbank – die Gemeinschaftswährung retten. Er glaube nicht, dass sich der #Euro halten lasse. Gottschalk betonte, es sei sinnvoll, das Ende der Währung geordnet zu gestalten, wenn man denn schon sicher sei, dass es komme. Wenn die #Bundesbank danach dann wieder eigenständig eine Währung verwalte, könne man deren Gewinne auch für die Finanzierung der #Renten heranziehen.

Die AfD tritt seit ihrer Gründung dafür ein, aus dem Euro auszutreten und hat das zuletzt im Wahlprogramm für die Bundestagswahl 2017 nochmals gefordert.

Quelle: Deutschlandfunk vom 05.06.2018


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Europa: AfD-Vize Gottschalk bekräftigt Ziel, Euro abzuschaffen

  1. Pingback: Europa: AfD-Vize Gottschalk bekräftigt Ziel, Euro abzuschaffen | StaSeVe Aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.