Berlin: Messerattacke in S-Bahn – 3 Verletzte, Täter flüchtig

Berlin: Unbekannter sticht wahllos auf Passagiere ein. Drei Verletzte, zwei davon schwer. Täter flüchtig. Mordkommission ermittelt.

Ein Unbekannter hat in Berlin am S-Bahnhof Greifswalder Straße in Prenzlauer Berg drei Menschen verletzt.

Zwei Männer seien nach ersten Erkenntnissen am Samstagmorgen schwer verletzt worden, sagte eine Sprecherin der Polizei. Eine Frau habe leichte Verletzungen erlitten. Der mutmaßliche Täter sei flüchtig. Eine Mordkommission habe die Ermittlungen übernommen.

Polizeibericht:

Seit heute früh ermittelt die 8. Mordkommission zu einem versuchten Tötungsdelikt in Prenzlauer Berg. Bisherigen Ermittlungen zufolge gerieten zwei Männer und eine Frau kurz vor 6 Uhr in einem S-Bahnzug der Linie S41 zwischen den Bahnhöfen Prenzlauer Allee und Greifswalder Straße in einen Streit mit einem bislang unbekannten Mann, in deren Verlauf der Unbekannte die beiden Männer im Alter von 19 und 21 Jahren mit einem bis jetzt unbekannten Stickwerkzeug attackierte.

Anschließend flüchtete der Angreifer unerkannt. Die verletzten Männer kamen mit schweren Verletzungen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Nach erfolgten Operationen befinden sich beide derzeit außer Lebensgefahr. Die 37 Jahre alte Frau erlitt einen Schock. Das genaue Geschehen und die Hintergründe der Tat sind Gegenstand der weiteren Ermittlungen.

Quelle: MMNews vom 16.06.2018

Anmerkung der Redaktion staseve: Keine Nennung der Nationalitäten – Messerattacke. Der geübte Leser weis Bescheid.


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Berlin: Messerattacke in S-Bahn – 3 Verletzte, Täter flüchtig

  1. Pingback: Berlin: Messerattacke in S-Bahn – 3 Verletzte, Täter flüchtig | StaSeVe Aktuell

  2. Annette sagt:

    Im Namen des Volkes: Frau Merkel wir dazu verurteilt, jeden Tag 2 Stunden ohne Begleitschutz die S/U-Bahn in Berlin zu fahren…

  3. Ulla sagt:

    Ja setzt die Alte mal in die U-Bahn in Berlin aber ohne Bodyguard.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.