Ausländerkriminalität: „Einzelfälle“ nehmen überhand – Gewaltdelikte und Vergewaltigungen trauriger Alltag


Alpenwild Shop

15. August 2018
Ausländerkriminalität: „Einzelfälle“ nehmen überhand – Gewaltdelikte und Vergewaltigungen trauriger Alltag
KULTUR & GESELLSCHAFT

Die sich seit dem Asyl-Ansturm noch verschärfende #Ausländerkriminalität und -gewalt ist ein regelmäßiges Thema für die ZUERST!-Redaktion. Die täglichen Meldungen über Formen migrantischer #Kriminalität sind inzwischen Legion, die nachfolgende Auswahl der letzten Tage zeigt einmal mehr deren „Vielfalt“, aber auch die drohende Erosion der inneren Sicherheit. Deutschlandweit begingen auch in den vergangenen Tagen kriminelle Ausländer zahlreiche Straftaten.

In Kiel geriet ein Pärchen mit einer Gruppe von 10-15 Jugendlichen in einen Streit. Ein Teil der Gruppe griff darauf den Mann an und schlug und trat noch auf den am Boden liegenden ein. Dabei raubten sie sein Mobiltelefon. Hintergrund des Streites ist, daß die Gruppe von Jungen und Mädchen mit „unterschiedlichen Nationalitäten“ zuvor in einem öffentlichen Unterstand extrem laut gewesen sein und randaliert haben soll. Daraufhin seien sie von dem Pärchen angesprochen worden.

Zu einer versuchten #Vergewaltigung an einer 33-Jährigen kam es in #Dachau. Dank eines Zeugenhinweises konnte mittlerweile ein 27-jähriger #Kosovare als dringend tatverdächtig festgenommen werden. Dieser hatte bei der Festnahme falsche Ausweisdokumente dabei. Es stellte sich heraus, daß es sich um einen abgelehnten Asylbewerber handelt, der sich illegal in Deutschland aufhält. Das Opfer konnte den Mann anhand einer Wahllichtvorlage als mutmaßlichen Täter identifizieren, mittlerweile sitzt der Mann in Untersuchungshaft.

Eine ähnliche Tat ereignete sich in #Lübeck. Ein bislang unbekannter Angreifer soll versucht haben, eine junge Frau zu vergewaltigen. Dabei schlug der Mann wohl immer wieder brutal auf sein Opfer ein. Eine Passantin unterbrach ihn wohl in seiner Tat, worauf er flüchtete. Die 31-jährige Frau mußte in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Die Polizei setzte auch Suchhunde ein, denen es wohl gelang, eine Witterung aufzunehmen. Am Sonntagvormittag soll es daraufhin in einem nur wenige hundert Meter vom Tatort entfernten Asylbewerberheim zu Durchsuchungen gekommen, ein Bewohner soll vorübergehend festgenommen worden sein.

Auch in #Karlsruhe kam es zu einem #Sexualdelikt. Eine 17-Jährige wurde am gestrigen Abend von einem bislang unbekannten Mann mit „dunkler Hautfarbe“ angegriffen. Dieser stellte sich ihr in den Weg und zog sie vom Fahrrad. Dabei begrapschte er die Jugendliche auch, die sich aufgrund ihrer Gegenwehr befreien und mittels ihrem Fahrrad flüchten konnte. Dabei zog sie sich leichte Verletzungen zu. Die umgehend eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen führten zu keinem Erfolg.

In #Cottbus wurde die Polizei gegen 16 Uhr in den Pusckinpark gerufen, weil sich dort vier „ausländische junge Männer“ eine körperliche Auseinandersetzung lieferten. Bei ihrem Eintreffen konnten die Beamten noch einen 21-jährigen Syrer mit Schnittverletzungen an einem Arm sowie einer Platzwunde im Gesicht feststellen. Eine medizinische Untersuchung lehnte er „kategorisch ab“. Die Polizei ermittelt, da ihm auch sein Mobiltelefon fehlt, nun auch wegen gefährlicher #Körperverletzung und #Raub. (tw)

Quelle: zuerst.de vom 15.08.2018

Lesen Sie auch:

Korruptions- und Kriminalitätsvorwürfe gegen Oberstes Gericht von West Virginia – Amtsenthebung auf den Weg gebracht

DIE ALTERNATIVE ZUM ALTSYSTEM IST DIE AUFRICHTIGKEIT – Der menschengemachte Makel


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Ausländerkriminalität: „Einzelfälle“ nehmen überhand – Gewaltdelikte und Vergewaltigungen trauriger Alltag

  1. Pingback: Ausländerkriminalität: „Einzelfälle“ nehmen überhand – Gewaltdelikte und Vergewaltigungen trauriger Alltag | StaSeVe Aktuell

  2. Ulrike sagt:

    Wenn jeder Fall in die Zeitung käme wären es in ganz Deutschland am Tag mindestens 1000 Fälle. Hab ich irgendwo gelesen. Und so ist es auch. Alles wird vertuscht damit der dumme Schlafmichel Ruhe gibt.

  3. Pingback: 160 Einsätze seit Februar: Österreichische Polizei fahndet konsequent nach Illegalen | Staseve Aktuell – Arbeitsgemeinschaft Staatlicher Selbstverwaltungen

  4. Pingback: Dresden: Afghane mit Messer bedroht Passanten auf Prager Straße | Staseve Aktuell – Arbeitsgemeinschaft Staatlicher Selbstverwaltungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.