Brexit: Britische Premierministerin May droht ihrer Partei mit „No Deal“


Gutscheine.de

Eine Flagge der Europäischen Union wehr vor dem britischen Parlamentsgebäude in London. Der Himmel ist grau und wolkenverhangen. (imago stock&people)
Der Brexit ist in Großbritannien weiter stark umstritten. (imago stock&people)

Die britische Premierministerin #May droht ihrer eigenen Partei damit, keine Vereinbarungen mit der #EU für die Zeit nach dem #Brexit zu treffen.

Die Alternative zu einem von ihr ausgehandelten Abkommen sei gar kein Abkommen, sagte May in der BBC. Mays Widersacher in der Konservativen Partei hatten angekündigt, eine Austrittsvereinbarung möglicherweise abzulehnen.


Als Hauptstreitpunkt gilt die Zukunft der Kontrollen an der dann neuen EU-Außengrenze zwischen der Republik Irland und dem britischen Nordirland. Laut Medienberichten arbeiten EU-Behörden derzeit an einem neuen Entwurf für diese spezielle Grenze. Darin ist etwa ein Barcode-Kontrollsystem für Warencontainer vorgesehen, um Kontrollen zu minimieren. Die Vorschläge sollen den europäischen Regierungen Ende September vorgelegt werden.

Quelle: Deutschlandfunk vom 17.09.2018


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Brexit: Britische Premierministerin May droht ihrer Partei mit „No Deal“

  1. Pingback: Brexit: Britische Premierministerin May droht ihrer Partei mit „No Deal“ | StaSeVe Aktuell

  2. Ulrike sagt:

    Hoffentlich sind die Inselaffen bald weg von der EU. Man kann es kaum erwarten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.