Geiselnahme am Kölner Hauptbahnhof – Polizei sperrt Kölner Hauptbahnhof ab und hat alles im Griff

 

Polizei sperrt Kölner Hauptbahnhof ab

Zu einer „Großlage“ am Kölner Hauptbahnhof ist die Polizei am Montag ausgerückt. Es gab Berichte über Schüsse und Rauch, beides konnte eine Polizeisprecherin zunächst nicht bestätigen. Man wisse noch nicht genau, was los sei, sagte die Sprecherin. Es seien aber zahlreiche Kräfte unterwegs.

Polizei NRW K

@polizei_nrw_k

Im Bereich hat es eine gegeben. Die Polizei ist mit Einsatzkräften vor Ort und klärt die Situation. Bitte meiden Sie den Bereich. Folgen Sie uns hier für wichtige Infos.

 

Die Polizei hat die Geiselnahme in Köln beendet. Der Täter wurde beim Zugriff des SEK schwer verletzt und wird reanimiert. Eine Geisel wurde leicht verletzt.

Ein Sondereinsatzkommando der Polizei hat die Geiselnahme in der Apotheke im Kölner Hauptbahnhof beendet. Wie die Polizei eben bekanntgab, wurde der Täter überwältigt. Eine weibliche Geisel sei leicht verletzt worden.

Polizei NRW K

@polizei_nrw_k

Aktuelle Info zur am in :
Eine weibliche ist leicht verletzt und wird aktuell versorgt.

 


Bergfürst

Am Mittag war die Polizei zu einer „Großlage“ am Kölner Hauptbahnhof ausgerückt. Auch die Feuerwehr war im Einsatz. Der komplette Bahnhof und der Breslauer Platz vor dem Bahnhof wurden abgesperrt. Der Zugverkehr wurde eingestellt, Reisende zum Verlassen des Bahnhofs aufgefordert. Die Bahn kündigte Zugausfälle und Verspätungen an.

Wie die Polizei bekanntgab, war es in der Apotheke im Hauptbahnhof zu einer Geiselnahme gekommen. Der Sender n-tv berichtete von Zeugenaussagen, nach denen eine junge Frau zuvor in der McDonald’s-Filiale angezündet worden und mit brennendem Fuß in die wenige Meter entfernt liegende Apotheke geflüchtet sei. Bei der Person mit dem verletzten Fuß handelte es sich nicht um die Geisel handeln. Die Verletzte soll sich bereits im Krankenhaus befinden.

Die Polizei stand mit dem Geiselnehmer in Kontakt. Auch ein Sondereinsatzkommando bereitete sich auf seinen Einsatz vor. Gegen 15 Uhr stürmte das SEK die Apotheke. Die Polizei gab bekannt, den Täter unter Kontrolle zu haben. Der Täter wurde beim Zugriff schwer verletzt und wird zur Zeit reanimiert.

Polizei NRW K

@polizei_nrw_k

Aktuelle Info zur am in :
Der wurde bei den Zugriffsmaßnahmen schwerst verletzt und wird derzeit reanimiert.

(rt deutsch/dpa)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Geiselnahme am Kölner Hauptbahnhof – Polizei sperrt Kölner Hauptbahnhof ab und hat alles im Griff

  1. Ulrike sagt:

    Soso den Kerl reanimiert man also. Wird mal wieder alles vertuscht ?

  2. Birgit sagt:

    Mal sehen welche Lügen uns aufgetischt werden, es wird spannend !

  3. Annette sagt:

    Brennend heißer Würstchenstand? Fuß in Flammen? Was sollen das denn für Nachrichten sein?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.