Gesundheit: Ärzte wollen selbst verschreibungspflichtige Medikamente abgeben


Europreisknaller

Ein Hausarzt beim Hausbesuch (Thomas Ibo / imago)
Ein Hausarzt beim Hausbesuch (Thomas Ibo / imago)

Die #Hausärzte in #Deutschland wollen verschreibungspflichtige #Medikamente selbst an ihre Patienten abgeben können.

Damit könnten die Ressourcen besser genutzt werden, gerade auf dem Land, sagte der Vorsitzende des Deutschen Hausärzteverbands, Weigeldt, der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“. Er forderte eine Reform des Arzneimittelrechts.
Die Frage, welche Arzneimittel in Arztpraxen vorgehalten werden könnten, ließ Weigeldt offen. Er sprach sich für einen Dialog mit den Apothekern aus. Ein komplettes Sortiment bereitzuhalten, sei jedenfalls nicht das Ziel. Man könne und wolle die Apotheker nicht ersetzen.

Quelle: Deutschlandfunk vom 19.10.2018


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Gesundheit: Ärzte wollen selbst verschreibungspflichtige Medikamente abgeben

  1. Pingback: Gesundheit: Ärzte wollen selbst verschreibungspflichtige Medikamente abgeben | StaSeVe Aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.