Mehr Ausländerfeindlichkeit


XXL-Sizes

Berlin (ADN). Die Ausländerfeindlichkeit in Deutschland hat erneut zugenommen. Diese Schlussfolgerung ist aus einer Langzeitstudie des Kompetenzzentrums für Rechtsextremismus- und Demokratieforschung der Universität Leipzig zu ziehen, die am Mittwoch in Berlin auf einer Pressekonferenz vorgestellt wurde. Einzelnen ausländerfeindlichen Aussagen, wonach Ausländer den deutschen Sozialstaat ausnutzen oder die Bundesrepublik überfremden, stimme in Ostdeutschland jeder Zweite zu. In Westdeutschland sei es knapp jeder dritte. Das sind zentrale Aussagen der repräsentativen Studie, die bereits seit dem Jahr 2002 läuft und von der Heinrich-Böll-Stiftung sowie der Otto Brenner Stiftung unterstützt wird.  ++ (mi/mgn/06.11.18 – 291)

#Antisemitismus, #Ausländerfeindlichkeit, #Universität Leipzig

Quelle: Nachrichtenagentur ADN (SMAD-Lizenz-Nr. 101 v. 10.10.46) vom 07.11.2018


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Kommentare zu Mehr Ausländerfeindlichkeit

  1. Pingback: Mehr Ausländerfeindlichkeit | StaSeVe Aktuell

  2. Ulrike sagt:

    Ach kapiert so langsam was vor sich geht? Das Volk wird immer ausländerfeindlicher dank eurem Abschaum den ihr ins Land gelassen habt.

    Die haben hier nichts zu suchen. Wir arbeiten für dieses faule Gesindel.

  3. Birgit sagt:

    Diese Ausländerfeindlichkeit haben wir IM-Erika, diesem Murksel zu verdanken.
    Viele Jahre haben wir hier mit Griechen, Vietnamesen, Italienern, Russen u.s.w. in Frieden und Freundschaft gelebt, weil sich diese Menschen integriert haben.

    Und dann werden wir vom hoch kriminellen, terroristischen Islam geflutet. Mörder, Vergewaltiger, Diebe, Faulenzer in Massen nisten sich in unser Sozialsystem ein.
    Diese Steinzeit Kultur und Religion paßt nicht zu uns, die haben in Europa nichts zu suchen.

    Afrikaner, ohne jegliche Bildung, fallen über uns her. Hecken wie eine gut gefütterte Rattenkolonie ! Bestenfalls Facharbeiter für Lochkunde.

    Und da wird sich gewundert, daß die Biodeutschen und auch die hier langjährig ansässigen Nationen immer mehr zur Ausländerfeindlichkeit über gehen ?

    Dieses System ist krank, unheilbar krank !

    Es wird sich erst erholen, wenn die Moslems und Neger hier verschwunden sind. In Afrika herrscht kein Krieg und der Syrienkrieg ist beendet, also dampft endlich ab und lebt die Steinzeitkultur dort wo IHR hergekommen seid.

  4. Das muss man klassisch positiv sehen. Dann heißt es: Inländerfreundlichkeit. 😀

    Vielleicht macht es Sinn, sich mal hierüber mal Gedanken zu machen: http://blog.berg-kommunikation.de/wie-man-alle-auslaender-abschafft/

  5. Annette sagt:

    Zuviele Fremde, zuviel unbrauchbare Politiker…
    Wird es zu Unruhen kommen?

    Schnöggersdorf übt GEGEN DICH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.