Leipzig – Black Triangle: Demo nach Hausräumung – Polizei ermittelt gegen Teilnehmende

Am Donnerstagabend demonstrierten zwischenzeitlich bis zu 800 Menschen im Leipziger Stadtteil Connewitz.
Am Donnerstagabend demonstrierten zwischenzeitlich bis zu 800 Menschen im Leipziger Stadtteil Connewitz. Quelle: Dirk Knofe

Leipzig – Nach einer Demonstration wegen der Räumung eines besetzten Hauses im Leipziger Stadtteil Connewitzermittelt die Polizei gegen mehrere Teilnehmende. Am Abend demonstrierten zwischenzeitlich bis zu 800 Menschen, hieß es in einer Polizeimitteilung in der Nacht zu Donnerstag. Dabei sei mehrfach mit Flaschen, Feuerwerkskörpern und Gegenständen von einer Baustelle in Richtung der Beamten geworfen worden. Ein Polizist sei dabei leicht verletzt worden, sagte ein Polizeisprecher. Er sei nicht mehr dienstfähig gewesen, hieß es in der Mitteilung. Die Versammlung sei erst am Abend bei der zuständigen Behörde angemeldet worden.

f23c84e6-19c0-11e9-b789-73b94788ee60_1707134270

Am Mittwochabend zogen Hunderte von Leipzig-Connewitz in die Innenstadt, um gegen die Räumung des linken Zentrums Black Triangle zu protestieren.

Die Würfe seien konzentriert aus einer aggressiven Gruppe an der Spitze des Aufzugs gekommen. Er musste demnach mehrfach angehalten werden. Die etwa 180 größtenteils vermummten Personen seien schließlich von den anderen Demonstranten abgetrennt und festgesetzt worden. Die Polizei stellte Personalien fest. Sie ermittelt nun wegen Landfriedensbruch, Körperverletzungsdelikten und Verstößen gegen das Versammlungsgesetz sowie das Sprengstoffgesetz. Gegen wie viele Teilnehmer genau ermittelt wird, konnte der Sprecher nicht sagen.

Linker Protestmarsch durch Leipziger Südvorstadt

Die Polizei war mit einem Großaufgebot im Einsatz. Gegen 20.00 Uhr wurde die Demonstration laut Polizei vom Versammlungsleiter beendet.

Beamte hatten am Dienstag das Grundstück durchsucht und danach dem Eigentümer, der Deutschen Bahn, übergeben. Nach jahrelangem Leerstand hatte das «Kollektiv Black Triangle» das Areal im August 2016 besetzt und verschiedene Kulturangebote geschaffen. Was nun mit dem Gelände geschehen soll, ist noch unklar. Die Bahn zeigte sich gesprächsbereit.

Von RND/dpa/LVZonline

Quelle: Leipziger Volkszeitung vom 17.01.2019


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Leipzig – Black Triangle: Demo nach Hausräumung – Polizei ermittelt gegen Teilnehmende

  1. Pingback: Leipzig – Black Triangle: Demo nach Hausräumung – Polizei ermittelt gegen Teilnehmende | StaSeVe Aktuell

  2. Birgit sagt:

    Das ist eine Sensation !

    Da wurde gegen das linke Gesockse vorgegangen, das Headquarter der
    ANTIFA geräumt ? Das wird den Altparteien gar nicht gefallen. Warten wir auf deren Gespecker !

  3. J. Lippitsch sagt:

    Da demonstriert der „Schwarze Block“ oder ist es die „Schutzstaffel“?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.