Nach Legida-Rede in LeipzigNächste Anzeige gegen Pegida-Organisatorin Tatjana Festerling

Babysitter_468x60bklein

Der deutsche Journalistenverband (DJV) hat Strafanzeige wegen Volksverhetzung und aller sonst in Betracht kommenden Straftaten gegen die Pegida-Organisatorin Tatjana Festerling erstattet.

Der deutsche Journalistenverband (DJV) hat Strafanzeige wegen Volksverhetzung gegen die Pegida-Organisatorin Tatjana Festerling erstattet. (Archivbild)


Quelle: dpa

Dresden. Der deutsche Journalistenverband (DJV) hat Strafanzeige wegen Volksverhetzung und aller sonst in Betracht kommenden Straftaten gegen die Pegida-Organisatorin Tatjana Festerling erstattet. Grund sind Festerlings Äußerungen auf der Legida-Demo am 11. Januar. Die einstige Dresdner OB-Kandidatin hatte dort gesagt: „Wenn die Mehrheit der Bürger noch klar bei Verstand wäre, dann würden sie zu Mistgabeln greifen und diese volksverratenden, volksverhetzenden Eliten aus den Parlamenten, aus den Gerichten, aus den Kirchen und aus den Pressehäusern prügeln.“


„Festerling erzeuge bzw. steigere mit der Äußerung Feindschaft gegenüber den genannten Personen“, begründet der Verband seine Anzeige. Zudem war bei der Staatsanwaltschaft Leipzig bereits am Dienstag eine Strafanzeige eines Berliners eingegangen. Es gehe um den Vorwurf der öffentlichen Aufforderung zu Straftaten, so ein Sprecher der Staatsanwaltschaft.

Kurz nach der Demo wurde zudem eine Reporterin des MDR angegriffen und ins Gesucht geschlagen, als sie ein Foto von Pegida-Chef Lutz Bachmann machen wollte. Bei der Demo in Leipzig hatte unter anderem der Sänger der rechtsextremen Band „Kategorie C“ einen Auftritt. Wenige Kilometer entfernt griffen zudem über 200 Rechtsextreme den Leipziger Stadtteil Connewitz an und zerstörten dort zahlreiche Geschäfte.

Besatzungsrecht-Amazon

Für die in Hamburg gemeldete Tatjana Festerling ist es nicht die erste Anzeige. Nach einer Rede im November in Dresden hatte die Staatsanwaltschaft Dresden Ermittlungen gegen die Pegida-Frontfrau aufgenommen. Auch hier ging es um den Anfangsverdacht der Volksverhetzung. Eine weitere Anzeige wegen Volksverhetzung war in Bezug auf Festerlings Facebook-Kommentare bereits im September erstattet worden.

Zudem wurde sie erst kürzlich zur Zahlung eines Ordnungsgeldes verurteilt. Festerling hatte, kurz nachdem ein DNN-Reporter bei einer Pegida-Demo tätlich angegriffen worden war, auf Facebook sinngemäß verbreitet, die Geschichte sei erfunden. Nach einer Einstweiligen Verfügung hatte sich Festerling sehr viel Zeit gelassen, die entsprechende Passage zu löschen, weshalb das Landgericht Hamburg nun das Ordnungsgeld verhängte.

LVZ

auxmoney.com - Bevor ich zur Bank gehe!

Shop idee09
Blücher
Motiv Befreiungskampf Generalfeldmarschall Blücher

Quelle: Leipziger Volkszeitung vom 15.01.2016

******************************************************

Seminar: Aktuelle rechtliche und völkerrechtliche Situation in Deutschland – Die Staatliche Selbstverwaltung nach Völkerrecht

Besatzungsrecht-Amazon

Seminarinhalte:

Aktuelle Rechtlage in Deutschland                                                                                                   
UN-Res 56/83                                                                                                                                       
Warum in Deutschland kein Steuerrecht vorhanden ist                           
Aktuelles Völkerrecht zu Deutschland                                                                                         
Staatliche Selbstverwaltung                                                                                                              
Die Personenstandserklärung (PSE)                                                              
Umgang mit Behörden, Plünderungsfreies Bankkonto                                                                                              
Firma Bundesrepublik Deutschland und Töchter

 

Seminargebühr: 127 Euro (Zahlung vor Ort)

Referent: Peter Frühwald

Seminartermine

S-30012016    Samstag 30.01.2016  Braunschweig 
S-31012016     Sonntag  31.01.2016  Hamburg      
S-14022016    Sonntag  14.02.2016  Dresden                                                
S-06032016   Sonntag  06.03.2016  Düsseldorf
Seminarzeiten jeweils 10.30 Uhr – ca. 18 Uhr

Seminarzeit 10.30 Uhr – ca. 18 Uhr

 Sie können sich unter unter folgender e-mail anmelden:

seminare@selbstverwaltung-deutschland.de oder Sie melden sich online an: Online-Anmeldung  Formlose Anmeldung unter: seminare@selbstverwaltung-deutschland.de Bitte Seminarnummer und Adressdaten angeben!

******************************************************************

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Nach Legida-Rede in LeipzigNächste Anzeige gegen Pegida-Organisatorin Tatjana Festerling

  1. Pingback: Nach Legida-Rede in LeipzigNächste Anzeige gegen Pegida-Organisatorin Tatjana Festerling | No-Zensur Das freie Wort für eine freie Welt !

  2. Ron Paul sagt:

    Frau Festerling machen Sie weiterso…das Regime der FDJ Schranze Merkel ist am Ende.
    Die wollen daß nur noch nicht wahrhaben, oder habens noch nicht erkannt. Egal wie auch immer die zeit läuft ab für dass unverschämde Gesindel

  3. Kurt Fagerer sagt:

    Von wem soll Tatjana Festerling angeklagt werden? Von einem Haufen zusammen gewürfelter Verbrecher, unter dem Decknamen Staat, Justiz, Richter, Staatsanwälte etc.?

    Deutschland ist nämlich kein Staat mehr! Denn, da sich die BRD (auch Österreich und andere EU-Staaten) 1990 als Unternehmen gegründet hat, verlor sie den staatlichen Geltungsbereich, der die Grundlage der Gesetze ist. Deshalb unterliegen wir jetzt alle dem internationalen Seerecht (Piraterie).

    Außerdem hat Papst Franziskus mit dem apostolischem Schreiben Motuproprio (Papst Erlass vom: 11.07.2013) die Immunitäten aller Staaten (weltweit), aller Politiker, Richter, Staatsanwälte etc. aufgehoben und ihre Machtbefugnisse seit 01.09.2013 wirksam außer Kraft gesetzt. Was bedeutet, dass es keinen souveränen Staat mehr gibt und alle Staatsschädlinge für ihr “Handeln“ selbst (rein privat) verantwortlich sind.

    Mehr unter: http://tinyurl.com/oysjen4

  4. politisch korrekt ist nur die wahrheit und wer sie sagt.nach welcher gültigen rechts=
    grundlage ist es volksverhetzung,die wahrheit zu sagen?soll doch irgend so ein
    rechtsverdreher frau festerling nachweisen,daß sie lügt!!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.