Großbritannien: Brexit-Beratungen auf dem Landsitz Chequers

Großbritannien, Aylesbury: Die Sicht zeigt Chequers, offizieller Landsitz des Premierministers in der Nähe von Ellesborough in Buckinghamshire. (Steve Parsons/PA Wire/dpa)
Chequers, Landsitz der britischen Premierministerin May (Steve Parsons/PA Wire/dpa)

In einer Krisensitzung hat die britische Premierministerin May mit mehreren Ministern und weiteren Politikern über den Brexit beraten.

Ein Sprecher Mays erklärte, in den Gesprächen auf dem Landsitz Chequers sei es unter anderem darum gegangen, ob im Unterhaus noch eine Mehrheit für das Austrittsabkommen zustande kommen könne. Berichten zufolge nahmen auch der ehemalige Außenminister Johnson und der Politiker Rees-Mogg an dem Treffen teil. Morgen befasst sich das Unterhaus in London erneut mit dem Austritt aus der EU. Britische Medien berichteten zudem, mehrere Minister planten, die Regierungschefin zum Rücktritt aufzufordern. Vizepremier Lidington und Finanzminister Hammond wiesen dies als Spekulation zurück.

Quelle: Deutschlandfunk vom 24.03.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Großbritannien: Brexit-Beratungen auf dem Landsitz Chequers

  1. birgit sagt:

    Wielange wollt IHR den Teurozusammenbruch noch hinauszögern ?
    Die BANKSTER haben wohl noch keine Lösung zur Totalabzocke gefunden ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.