EU-Sondergipfel: Beratungen über Juncker-Nachfolge vertagt


Dildoking

EU-Kommissionspräsident Juncker steht an einem Rednerpult und zieht eine Bilanz seiner Amtszeit.  (ERIC VIDAL / AF)
EU-Kommissionspräsident Juncker ist mit der Bilanz seiner Amtszeit weitgehend zufrieden. (ERIC VIDAL / AF)

Der EU-Gipfel hat eine Entscheidung über die Nachfolge von Kommissionschef Juncker vertagt.

Trotz einer Marathonsitzung in der vergangenen Nacht und der Fortsetzung der Gespräche heute in Brüssel haben sich die EU-Staats- und Regierungschefs noch nicht auf die Neubesetzung der Spitzenposten verständigt. Bundeskanzlerin Merkel und ihre Kollegen wollen morgen weiter beraten, teilte ein Sprecher von Ratspräsident Tusk mit.

Nach Angaben von Diplomaten liegt ein neuer Vorschlag vor. Dieser sieht den Spitzenkandidaten der Sozialdemokraten, Timmermans, als Kommissionspräsident vor. Dagegen hatten sich in der Nacht insbesondere die osteuropäischen Visegrad-Staaten gewandt. Aber auch einige Regierungschefs aus der konservativen Parteienfamilie EVP betonten, dass die EVP als stärkste Fraktion im Europäischen Parlament das Erstzugriffsrecht haben sollte. EU-Ratschef Tusk hatte die ganze Nacht lang in zahlreichen Einzelgesprächen versucht, einen Kompromiss auszuloten.

Quelle: Deutschlandfunk vom 01.07.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Kommentare zu EU-Sondergipfel: Beratungen über Juncker-Nachfolge vertagt

  1. Ulrike sagt:

    Hat man noch keinen Kandiaten gefunden der viel saufen kann ohne umzufallen ?

  2. Pingback: EU-Sondergipfel: Beratungen über Juncker-Nachfolge vertagt | StaSeVe Aktuell

  3. birgit sagt:

    Noch keine Saufdrossel gefunden ?

    • gerhard sagt:

      Alles Warmduscher… und nicht trinkfest.
      Wenn Ulbricht u. Genossen in Moskau antanzen mussten…vorm Saufgelage 1/8l
      Olivenöl pro Nase… Musste damals aus West-Berlin geholt werden. Vor diesen Gelagen hatten die Genossen mehr Angst als Vaterlandsliebe.

  4. Kleiner Grauer sagt:

    #Nach Angaben von Diplomaten #
    Das sind keine Diplomaten! Das sind nicht einmal Nachtwächter.

  5. gerhard sagt:

    Ich kriege gleich einen Lachkrampf: Oststaaten (visegrad + auch Italien) geschlossen gegen Timmermanns…. eine schallende Ohrfeige für den Saustall Brüssel.

  6. Ulrike sagt:

    Hoffentlich fällt kein Staat der gegen den Kerl ist wieder um.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.