USA: Asylrecht für Migranten an Grenze zu Mexiko wird eingeschränkt

 


Alpenwild Shop

Flüchtlinge aus Lateinamerika in einem der Zentren der Hilfsorganisation Annunciation House in El Paso/Texas (AFP/Paul Ratje)
Flüchtlinge aus Lateinamerika (AFP/Paul Ratje)

Die US-Regierung hat eine Verordnung herausgegeben, die die Möglichkeit von lateinamerikanischen Migranten, Asyl zu beantragen, deutlich einschränken dürfte.

An der Grenze zu Mexiko gestellte Anträge würden demnach abgelehnt, wenn die Antragsteller zuvor über Drittländer gereist sind und nicht dort bereits Flüchtlingsstatus beantragt haben. In einer Erklärung von Justizminister Barr heißt es, die USA seien überfordert von der Last, die mit der Ankunft vonhunderttausenden Fremden an der südlichen Grenze einhergehe. – Die neue Regelung soll morgen in Kraft treten.

Quelle: Deutschlandfunk vom 15.07.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu USA: Asylrecht für Migranten an Grenze zu Mexiko wird eingeschränkt

  1. Pingback: USA: Asylrecht für Migranten an Grenze zu Mexiko wird eingeschränkt | StaSeVe Aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.