Tausende bei Pegida-Demo in Dresden


Alpenwild Shop

Dresden (ADN) – Bei der Pegida-Kundgebung und Demonstration waren am Montag, 12.08.2019, wieder Tausende Menschen auf der Strasse. Neben der Flüchtlingspolitik und den Offenen Grenzen wurden die fehlgeleitete Politik der Bundesregierung ins Visier genommen.

Wenige Wochen vor der Landtagswahl in Sachsen versucht der Mainstream und die Merkelschen Propagandamedien derartige Veranstaltungen totzuschweigen.

Denn die Realität und die Wahrheit der Menschen im alltäglichen Leben ist für die politischen Eliten ein Thema, das ihre Macht schmälern würde. Darum wird alles getan um derartig unliebsame Realitäten in der Öffentlichkeit lieber totzuschweigen oder mit Fake News und Propaganda in eine andere Richtung zu bringen.

Man kümmert sich lieber um Klimaschutz, lässt die Grenzen offen, schmeisst das Geld der Steuerzahler für sinnlose Projekte in Afrika raus. Die deutschen Steuerzahler, die das Geld erwirtschaften, werden mit ihren Problemen allein gelassen. In den letzten Jahren wurde sogenannten Flüchtlingen die „Rosette vergoldet“ und der deutsche Steuerzahler mit den Problemen durch die offenen Grenzen und der Dauergeduldeten abgelehnten Asylbewerber alleine gelassen.

Quelle: Nachrichtenagentur ADN (SMAD-Lizenz-Nr. 101 v. 10.10.46) vom 13.08.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Kommentare zu Tausende bei Pegida-Demo in Dresden

  1. Pingback: Tausende bei Pegida-Demo in Dresden | StaSeVe Aktuell

  2. Es wird sich noch zu viel an alten Rockzipfeln festgehalten und diese verteidigt. Das liegt daran, dass die meisten noch nicht erkannt haben, dass hier das Nadelöhr in die Neue Zeit ist.

    Es darüber hinaus sinnlos, jemand anderen Schuld zu geben, weil Schuldzuweisung nur ein Verdrängungskonzept ist und zu nichts führt.

  3. gerhard sagt:

    Mein Dresden lob ich mir !

  4. Ulrike sagt:

    Da halten die ganzen Maulhuren ganz brav die Schnauzen. Bloss keine schlafenden Hunde wecken sonst kommen noch ein paar Kartoffeln auf die Idee AfD zu wählen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.