AfD-Wahlerfolge: Zentralrat der Muslime: „Das sind keine Protestwähler“

Ayman Mazyek, Vorsitzender des Zentralrats der Muslime in Deutschland, bei einem Festakt am 26. September 2018 zur Eröffnung der Al-Nour-Moschee in Hamburg-Horn.  (Philipp Reiss / imago )
Ayman Mazyek (Philipp Reiss / imago )

Der Zentralrat der Muslime hält es für falsch, die AfD-Wählerinnen und -Wähler als besorgte Bürger zu bezeichnen.

Der Vorsitzende der Gruppierung, Mazyek, sagte der „Neuen Osnabrücker Zeitung“, man müsse sich nicht vormachen, dass es sich bei den AfD-Anhängern um Protestwähler oder um naive Menschen handele. Vielmehr wüssten diese, dass sie mit ihrer Stimme Rechtsextremisten zu Sitzen in den Parlamenten verhülfen. Weiter betonte Mazyek, wenn die Partei behaupte, der Islam sei eine Ideologie und keine Religion, sei das eine grundgesetzfeindliche Position.

Quelle: Deutschlandfunk vom 03.09.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Kommentare zu AfD-Wahlerfolge: Zentralrat der Muslime: „Das sind keine Protestwähler“

  1. Pingback: AfD-Wahlerfolge: Zentralrat der Muslime: „Das sind keine Protestwähler“ | StaSeVe Aktuell

  2. Ulrike sagt:

    Dieser Kerl hat gar nichts zu melden in unserem Land. Wenn es ihm nicht passt darf er gerne ausreisen in seine Heimat.

  3. gerhard sagt:

    Was macht der fette Sack das ganze Jahr?….Dummes Zeug labern und Abkassieren.

  4. gerhard sagt:

    Und so mittenmang die Meldung : ClimateGate: Rückschlag für Anhänger des von Menschen gemachten Klimawandels nach Gerichtsurteil in Kanada..
    Was da aufgedeckt wird….ein Schuss ins Knie der Grünen Lügenbande

  5. Annette sagt:

    Irgend jemanden muß es gefallen, solchen Leuten ein Mikrofon zu geben.

    Ohne Medien wüßte niemand, wer das überhaupt ist.

  6. birgit sagt:

    Er wird immer fetter ! Mit welchem Betrag jährlich wird seine NGO vom Deutschen Steuerzahler zwangsunterstützt ? Wer weiß das ?

    • staseve sagt:

      Nach den Informationen bei Wikipedia: Der ZMD finanziert sich vor allem durch Mitgliedsbeiträge, Spendensammlungen in Moscheen und private Zuwendungen – Er bekommt von den Muslimbrüdern in den Arabischen Staaten vor allem Spenden und repräsentiert nur 1 % der Muslime in Deutschland.
      Redaktion staseve

      • birgit sagt:

        So, so, von den Muslimbrüderschften also !
        Die sind in Ägypten als radikal verpönt. Das ist genau die Klientel, welche immer wieder Anschläge gegen Christen , Juden und Kopten verübt.

        Also reißt hier der radikale Islam die fette Klappe auf !
        Und das sollen wir uns gefallen lassen ?

        Die Schlapphüte wissen drüber nicht bescheid ? Wer das glaubt werde selig !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.