Nach Steinmeiers Entgleisung: AfD-Politiker Boehringer boykottiert Diners beim Bundespräsidenten

(c) U.S. Department of State [Public domain]

 

Nach den diffamierenden Äußerungen des Bundespräsidenten Steinmeier zur AfD, kündigte Peter Boehringer an, nicht mehr an diesen Diner-Veranstaltungen teilzunehmen und sich nur noch an den eigentlichen Haushaltsberatungen zu beteiligen.

Herr Steinmeier goutiert linksradikale und gewaltverherrlichende Texte von Bands wie „Feine Sahne Fischfilet“ und lädt zu deren Gratiskonzerten ein (Peter Boehringer)

Der Haushaltspolitische Sprecher der AfD-Bundestagsfraktion, Peter Boehringer, ist Berichterstatter der AfD-Fraktion u.a. für den Einzelplan 01 des Bundeshaushalts (Haushalt der Institution „Bundespräsident und Bundespräsidialamt“). Zu den diesbezüglichen Arbeitssitzungen im Schloss Bellevue gehören auch gelegentliche Mittagessen und Diners mit dem Bundespräsidenten.

Nicht erst seit 2019 bestehen große Zweifel an der verfassungskonformen, parteipolitisch neutralen Amtsführung des Bundespräsidenten.

Boehringer erklärt dazu: „Nicht erst seit 2019 bestehen große Zweifel an der verfassungskonformen, parteipolitisch neutralen Amtsführung des Bundespräsidenten. Doch seine aktuellen, anlasslosen und wahrheitswidrigen Einlassungen zur AfD als ‚antibürgerlich‘ lassen diese Zweifel inzwischen zur Gewissheit werden.“

Sein persönlicher, symbolischer Protest dagegen sei der Boykott der Diners beim Bundespräsidenten. Selbstredend komme er seiner haushalterischen Kontrollarbeit direkt im Anschluss in Bellevue dann wie immer nach.

Schon heute Abend verzichtet Boehringer aufs Abendessen

Sobald Steinmeier seine ungeheuerliche Entgleisung zurücknehme oder sich entschuldige, werde er gerne auch wieder bei den ‚gutbürgerlichen‘ Mahlzeiten in Bellevue teilnehmen, so Boehringer:

„Bis auf weiteres allerdings, beginnend schon heute bei den abendlichen Haushaltsberatungen, werde ich nur noch am Arbeitsteil zum Einzelplan des Bundespräsidenten teilnehmen. Konstruktiv, kritisch und aufgeklärt natürlich – bürgerlich also!“

Quelle: philosophia-perennis.com vom 16.09.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Kommentare zu Nach Steinmeiers Entgleisung: AfD-Politiker Boehringer boykottiert Diners beim Bundespräsidenten

  1. Pingback: Nach Steinmeiers Entgleisung: AfD-Politiker Boehringer boykottiert Diners beim Bundespräsidenten | StaSeVe Aktuell

  2. Kleiner Grauer sagt:

    Der Steinmeier ist eine Schlange. Die Schlange häutet sich, Sie bleibt eine Schlange. Mit Reptos setzt man sich nicht an einen Tisch.

  3. birgit sagt:

    AfD als ‚antibürgerlich‘

    Also sind die vielen, vielen AfD Wähler, diese bürgenden Bürger, demzufolge antibürgerlich. Gelle, Herr Steinmeier, habe ich das richtig verstanden ?

  4. Ulrike sagt:

    Recht hat Boehringer. Mit solch einem Volksverräter würde ich auch nicht speisen wollen.
    Und den Kerl müssen wir monatlich mit einem fürstlichen Gehalt bezahlen.

  5. Baufutzi sagt:

    Ich war gestern beruflich im Königreich Sachsen und ich konnte nur bürgernahe Menschen festellen. Immer wieder gern dorthin!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.