Ahlten: 17-jährigen Inder von Kurden ins Gleis gestoßen


Dildoking

Symbolfoto (c) Michael Papa [CC BY-SA 4.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0)]
 

Ein 17-Jähriger Inder wurde am vergangenen Freitag von einem 18-Jährigen Deutschen kurdischer Herkunft am Ahltener Bahnhof ins Gleisbett gestoßen. Zuvor hatte er mit 15 Begleitern dem Inder aufgelauert und diesen und seinen Begleiter zusammengeschlagen. 

Am Freitagnachmittag wurde eine Schlägerei einer größeren Personengruppe am Bahnhof Ahlten gemeldet. Mehrere Streifenwagenbesatzungen der Landes- und Bundespolizei konnten die Lage beruhigen und die Täter und das Motiv ermitteln.

Hintergrund der Streitigkeit ist eine nicht akzeptierte Beziehung des geschädigten Inders mit der Schwester des 18-jährigen deutschen Tatverdächtigen, kurdischer Abstammung.

16 Deutsche kurdischer Herkunft lauerten dem Inder auf

Zur Aussprache wollten sich beide Parteien am Bahnhof treffen. Der Inder kam in Begleitung seines Bruders (ebenfalls 17). Der 18-jährige Deutsch-Kurde brachte 15 Begleiter mit, die zunächst in Fahrzeugen versteckt den beiden Indern auflauerten. Dann wurden beide Inder zusammengeschlagen und der Liebhaber der Schwester vom Hauptbeschuldigten ins Gleis gestoßen.

Dabei fielen das iPhone und die EarPods des Geschädigten auf den Bahnsteig. Ein bislang unbekannter Begleiter entwendete beide Gegenstände. Weiterhin wurden die Opfer mit dem Tode bedroht, falls sie eine Anzeige erstatten sollten.

Mit Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht

Die beiden Inder aus Lehrte wurden bei dem Angriff verletzt und mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gefahren. Die Bahnstrecke war für 20 Minuten gesperrt.

Gegen den 18-Jährigen aus Ahlten und weitere unbekannte Täter wurden Ermittlungen eingeleitet.

Der Vorfall ereignete sich gegen 15:45 Uhr auf dem S-Bahnsteig am Haltepunkt Ahlten/Lehrte. Zeugen werden gebeten, sich mit der Bundespolizei in Verbindung zu setzen: 0511 303650.

Quelle: philosophia-perennis.com vom 21.10.2019 

Anmerkung der Redaktion staseve: Wieder ein krimineller Deutscher in der Statistik der Polizei.


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Kommentare zu Ahlten: 17-jährigen Inder von Kurden ins Gleis gestoßen

  1. Pingback: Ahlten: 17-jährigen Inder von Kurden ins Gleis gestoßen | StaSeVe Aktuell

  2. ulrike sagt:

    Haben wir jetzt auch schon Inder im Land ?

  3. birgit sagt:

    Blutschande ? Der friedliche Islam läßt grüßen !

    Die Weiber und der Suff, die reiben den Menschen uff !

  4. Annette sagt:

    na, die werden älter und werden und… ja, weiß ich auch nicht, ob das gut wird. Mal die Kirmes-Prognose-Kristallkugel befragen, so, wie die Prognosen bei Rächtzzzbürgern geschaut werden. Kleiner Waffenschein? Brauchen die nicht, sind unzuverlässig…

    und dann ist da noch die Schieflage des Systems. Siehe oben, das Stadium der Anfänge ist längst Vergangenheit. Gewalt breitet sich aus; nicht bei den Rächtzzzbürgern, nein, die wollen nur Wahrheit.

  5. Marlow sagt:

    Mit 16 Mann gegen 2. Was fuer Helden!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.