Bauernproteste: CDU und FDP fordern Wertschätzung für Landwirte

14.10.2019, Nordrhein-Westfalen, Bonn: Bauern und Bäuerinnen demonstrieren mit Transparenten vor dem Landwirtschaftsministerium. (dpa/Oliver Berg)
In Bonn wollen heute erneut Bauern gegen die Agrarpolitik der Bundesregierung protestieren. (dpa/Oliver Berg)

Vor den heutigen Protesten deutscher Bauern haben Politiker von CDU und FDP mehr Wertschätzung für die Landwirte gefordert.

Das CDU-Vorstandsmitglied Wärner sagte der Deutschen Presse-Agentur, Kinder aus Bauernfamilien müssten sich inzwischen für den ehrlichen Beruf ihrer Eltern rechtfertigen. Die Gängelung durch Teile der Gesellschaft, aber auch immer höhere Auflagen und Bürokratie sorgten bei den Landwirten für verständlichen Frust. Der FDP-Politiker Hocker sagte der Nachrichtenagentur AFP, wenn bei Problemen immer wieder pauschal die Landwirte verantwortlich gemacht würden, werde man weder der Umwelt noch dem Berufstand gerecht.

Die größte Bauern-Demonstration soll heute in Bonn stattfinden; hier werden bis zu 10.000 Landwirte mit rund 800 Traktoren aus ganz Deutschland erwartet. Weitere Kundgebungen sind unter anderem in Berlin, München, Stuttgart, Leipzig und Görlitz geplant. Die Bauern beklagen vor allem die ihrer Ansicht nach zu hohen Auflagen beim Natur- und Tierschutz sowie beim Schutz des Grundwassers vor Nitrat.

Quelle: Deutschlandfunk vom 22.10.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Kommentare zu Bauernproteste: CDU und FDP fordern Wertschätzung für Landwirte

  1. Pingback: Bauernproteste: CDU und FDP fordern Wertschätzung für Landwirte | StaSeVe Aktuell

  2. gerhard sagt:

    Wollten wir es nicht so haben?…die Deutsche Landwirtschaft an die Wand fahren und alles andere aus Südamerika/USA einführen….immerhin haben auch wir dieses Handelsabkommen unterzeichnet. Und niemand hat sich darüber aufgeregt. Dann dürfen unsere Köche/Schlachter nach Übersee reisen um zu sehen wo unser Fleisch herkommt….blöder gehts nimmer !!!
    Ich hoffe und wünsche das unsere Bauern den Regierenden in Berlin u. auch in Brüssel zeigen was eine Harke ist…oder knicken sie beim Anblik der blonden Klökner ein ?

  3. Kleiner Grauer sagt:

    #CDU und FDP fordern Wertschätzung für Landwirte#
    Diese Heuchelei geht auf keine Kuhhaut! Wo sind denn die Länder Landwirtschaftsminister mit Ihrem Wort für die Bauer? Wo? Wo? Wo?
    DIE holen sich Kohle für Projekte gegen die Bauern in Berlin und Brüssel ab. Dabei bleibt an denen Ihren Miststiefeln so viel Geld kleben daß die den Bauern keinen Schritt entgegen gehen können! Die Bauern sollen Ihre Technik vor der Bank abstellen, die haben den Kredit gegeben (kein Bauer kommt mehr ohne geborgtes Geld aus), hier habt Ihr die Karre geht selbst von Montag bis Sonntag auf die Felder oder versorgt das Vieh! Wir schmeißen den Dreck hin und legen uns auf Malle mit dem Bauch in die Sonne. Warum soll Malle nur für abartige „Künstler und Politiker sonnengbräunte Haut erzeugen. Aus Schluss ScheiXXXß egal ob etwas in den Regalen steht! Früher haben 15 Städter einen Bauern ernährt heute können das keine 150 Städter mehr! Alles auf EU und Parteien Mist gewachsen! Wirf hin Du dämlicher Bauer mit Abitur, Du bist Dreck der sich mit Wetter, mit Tierkrankheiten und Betriebswirtschaft auskennen muß. Wenn Du das nicht kannst bist Du Doppel dämlich. Wirf den Mist hin, DIE wollen es nicht anders. Soll die Warze mit der 08 in der Handtasche und die Eickner in Stöckelschuhen Kartoffel aus der Erde holen. Oder denkt Ihr die Bank gibt denen Kredit für ein Landwirtschaftliches Unternehmen? Das wissen DIE, darum erpressen DIE jeden im Land mit Steuern um Fettlebe-Made in Speck zu machen und dummes Zeug gegen die Menschheit auszuhecken! Fahrt heute schön zur Demo, von Euch wird ein Foto gemacht, Ihr Fahrt mit dem Nummernschild herum, womit Sie Euch finden. In Neun Monaten sitzt Ihr auf der Anklagebank, wegen gefährlichen Eingriffs in den öffentlichen Straßenverkehr! Vielleicht hängt Euch der Gruppenleiter und ehem. NVA SataXXXalt noch eine Klage an wegen Behinderung von Rettungsdiensten und der öffentlichen Sicherheit an. 2015 bei der Völkerwanderung hat der mit Teddybären geworfen und konnte keine Anzeige schreiben-gegen wen auch ohne Pässe???!!!Ihr fahr mit der Erkennungsmarke draußen rum! In neun Monaten kann sich Eure Frau vorbereiten dass Sie und die 90 jährige Oma den Hof führen müssen weil der Bauer eingesperrt wurde, weil Er seine Rechte öffentlich eingefordert hatte. Werft die ScheiXXe hin!!! Geht in die Industrie, nach acht Stunden kommt der nächste, da gibt es keine Überstunden mehr! Legt Euch von Freitagmittag bis Montag zur Schicht in ein Sonnenstudio, dann seht Ihr aus wie der rasende Furz auf der Gardinenstange-Siegmar-Sonnenöl!
    Das ist nicht einmal die Meinung des Verfassers und hat mit dem wirklichen Leben nicht die geringsten Argumente um es vergleichen zu können

  4. Kleiner Grauer sagt:

    BIOGASANLGEN!!!
    Weiß einer was mit dem Biogas im Sommer gemacht wird wenn keiner damit heizt??? Es wird in die Umwelt abgelassen! Oder heimlich verbrannt!!!

  5. ulrike sagt:

    Von Blondie Klöckner brauchen unsere Bauern keine Hilfe erwarten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.