Trotz Reiseverbot: Venezuelas Oppositionsführer Guaido nach Kolumbien gereist

АUSLAND

Trotz eines Reiseverbots ist der selbst ernannte Oppositionsführer Juan Guaido aus seiner Heimat Venezuela ins Nachbarland Kolumbien gereist.

„Wir heißen Präsident Guaidó in Kolumbien willkommen”, schrieb Kolumbiens Staatschef Iván Duque am Sonntag auf Twitter.

„Heute Nachmittag haben wir ein Arbeitstreffen.”

Zudem soll Guaido am Montag an einem regionalen Ministertreffen zum Thema Terrorismus in Bogotá teilnehmen, bei dem auch US-Außenminister Mike Pompeo erwartet wird.

Der Hintergrund

Guaido hatte sich vor einem Jahr zum Interimspräsidenten erklärt und den sozialistischen Staatschef Nicolás Maduro damit herausgefordert.

Screenshot (657)

Guaido wird auf dem internationalen Parkett zwar von vielen Staaten, darunter von Deutschland, hofiert, kann sich in Venezuela aber nicht durchsetzen. Im Zuge der Staatskrise haben bereits 4,5 Millionen der gut 30 Millionen Venezolaner das Land verlassen.

Wegen laufender Strafverfahren darf Guaido das Land eigentlich nicht verlassen. Im vergangenen Jahr war er ebenfalls nach Kolumbien und in andere südamerikanische Länder gereist. Bei seiner Rückkehr wurde er am Flughafen von Caracas von einer Reihe ausländischer Diplomaten erwartet, die mit ihrer Anwesenheit seine Festnahme verhindern wollten. Wegen Einmischung in die inneren Angelegenheiten wurde der deutsche Botschafter daraufhin zur unerwünschten Person erklärt und des Landes verwiesen.

ng/dpa

Quelle: Sputnik vom 19.01.2020


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Trotz Reiseverbot: Venezuelas Oppositionsführer Guaido nach Kolumbien gereist

  1. birgit sagt:

    Der Affe interessiert nicht ! Es gibt wichtiger Themen !

  2. Kleiner Grauer sagt:

    Was dort (wo Sie seitlich Waagerecht auf der Erde stehen) drüben hinten vorn, seitlich zu geschehen hat bestimmt die Rauschgift Mafia. Es wird ein zerflattertes Drehbuch aufgeführt. Aber es wird immer wieder samt dem Inhalt „gefressen!“ Wer nicht frisst wird mit Blei aufgepeppt, mit dem Er durchsiebt wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.