Verschwörungstheorien – Schäuble: „Auch politisch Abstand halten“


Alpenwild Shop

Der Politiker ist im Gepräch auf einer festlich ausgeleuchteten Bühne. (mago images / Metodi Popow)
Wolfgang Schäuble warnt: Bei Demonstrationen gegen die Corona-Maßnahmen nicht vereinnahmen lassen (mago images / Metodi Popow)

Bundestagspräsident Schäuble hat die Teilnehmer von Corona-Demonstrationen davor gewarnt, sich von Verschwörungstheoretikern vereinnahmen zu lassen.

Bei Kundgebungen gegen die Corona-Auflagen müssten nicht nur gesundheitliche, sondern auch politische Abstandsregeln eingehalten werden, sagte Schäuble der Nachrichtenagentur AFP. Um sich vor Beifall aus der falschen Ecke zu schützen empfehle er, genau zu prüfen und zu überlegen, ob das Umfeld das richtige sei. Grundsätzlich müssten Demonstrationen gegen die Corona-Politik aber immer möglich sein, sagte der CDU-Politiker. Dies sei Ausdruck einer lebendigen Demokratie.

Quelle: Deutschlandfunk vom 27.05.2020 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Verschwörungstheorien – Schäuble: „Auch politisch Abstand halten“

  1. Kleiner Grauer sagt:

    In Thüringen wird einer mit den Stimmen der AfD Miprä! Im Bundestag wird keiner Stellvertreter des 100 000 DM Finder mit stimmen der AfD!

  2. ulrike sagt:

    Der Kerl soll lieber mal sein Gedächtnis überprüfen damit er endlich weiss wo die Schmiergelder herkamen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.