Polizei sucht Zeugen: Brände und Angriff auf Auto in Leipzig-Connewitz – Bereitschaftspolizei rückt an

In Connewitz ist es am Samstagabend und in der Nacht zu mehreren Straftaten gekommen. (Symbolbild)
 

Leipzig – Am Samstagabend und in der Nacht ist es in Leipzig-Connewitz zu mehreren Straftaten gekommen, bei denen unter anderem Einkaufswagen und ein Fahrrad angezündet wurden. Wie die Beamten mitteilten, war auch die Bereitschaftspolizei im Einsatz.

Der erste Vorfall ereignete sich kurz vor 20 Uhr auf der Wolfgang-Heinze-Straße in Richtung Connewitzer Kreuz. Im Bereich der Herderstraße standen zwei Einkaufswagen auf der Fahrbahn und zwangen einen 50-jährigen Autofahrer zum Anhalten. Wenig später umringten mehrere Unbekannte das Fahrzeug, traten gegen die Karosserie und schaukelten sie auf. Der Fahrer und ein weiterer Insasse blieben unverletzt und konnten mit dem Auto zur Polizei-Außenstelle in der Wiedebach-Passage flüchten. Die Männer erstatteten Anzeige, die Soko LinX hat die Ermittlungen wegen Landfriedensbruchs aufgenommen. Die Höhe des entstandenen Schadens steht noch nicht fest.

Im Bereich des Herderparks zündeten mehrere Unbekannte im weiteren Verlauf des Abends Feuerwerkskörper. Gegen 1.20 Uhr brannten schließlich zwei mit Unrat gefüllte Einkaufswagen sowie ein Fahrrad auf der Herderstraße. Die Bereitschaftspolizei rückte an und konnte die Situation unter Kontrolle bringen, sodass die Feuerwehr die Brände löschen konnte. Ermittlungen wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung wurden aufgenommen.

Gegen 1.40 Uhr wurde ein 26-Jähriger von fünf unbekannten Personen umringt und angesprochen, da er die brennenden Einkaufswagen fotografierte. Die Gruppe forderte ihn auf, die Aufnahmen zu löschen. Als der Mann der Aufforderung nicht nachkam, entriss ihm eine Person die Kamera. Zudem verlor der 26-Jährige bei dem Gerangel seine Brille. Insgesamt entstand ein Schaden von ungefähr 490 Euro. Die Polizei ermittelt nun wegen Raubes.

Die Beamten überprüfen aktuell, ob es Zusammenhänge zwischen den einzelnen Vorfällen gibt und bittet Zeugen, die Hinweise geben können, sich bei der Dienststelle in der Dimitroffstraße 1 oder telefonisch unter (0341) 96 64 66 66 zu melden.

Von fbu

Quelle: Leipziger Volkszeitung vom 09.08.2020 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Polizei sucht Zeugen: Brände und Angriff auf Auto in Leipzig-Connewitz – Bereitschaftspolizei rückt an

  1. Kleiner Grauer sagt:

    Der Schaden ist nicht groß genug gewesen? Jetzt rückt die Bereitschaft Wortmarke an damit die Zecken geschützt werden. Wann ist so ein Brandstifter gefasst worden? Noch nie von der Wortmarke! Wenn Sicherheit kommen soll dann nur durch Bürgerwehren und genau dagegen setzt der strafversetzte Alkoholiker die Wortmarke ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.