Merkel zu Corona-Maßnahmen: Teil-Lockdown wird bis 20. Dezember verlängert

Bundeskanzlerin Angela Merkelspricht in der Pressekonferenz. (AFP/POOL/ Odd Andersen)
Bundeskanzlerin Angela Merkel (AFP/POOL/ Odd Andersen)

Der Teil-Lockdown in der Corona-Pandemie wird bis zum 20. Dezember verlängert. Auch danach sollen die Beschränkungen bis mindestens Anfang Januar gelten. Das ist das Ergebnis der Beratungen von Bund und Ländern.

Bundeskanzlerin Merkel sagte im Anschluss an die Videokonferenz, man habe das exponentielle Wachstum der Infektionen gebrochen. Mit dem Teil-Erfolg könne man sich aber nicht begnügen. Die Lage erlaube es nicht, die Novemberauflagen aufzuheben. Man brauche noch einmal eine Kraftanstrengung gegen das Coronavirus. Deshalb würden die Kontakte auf fünf Menschen aus zwei Hausständen begrenzt. Kinder unter 14 Jahren seien ausgenommen. Weihnachten könnten sich dann zehn Personen treffen. Zudem werde man die Arbeitgeber bitten, jede mögliche Art von Homeoffice zu ermöglichen oder zwischen den Feiertagen Betriebsferien zu machen.

Merkel sagte, es liege ein besonderer Monat vor uns. Es komme weiterhin auf jede und jeden an. Bund und Länder seien sich bei den Spitzenberatungen einig gewesen, dass die derzeitigen Beschränkungen „nach menschlichem Ermessen bis Anfang Januar gelten müssen“. Die seit Anfang November geltenden Auflagen hätten bislang nur zu einem „Teilerfolg“ geführt – „und wir können uns mit diesem Teilerfolg auf gar keinen Fall begnügen“.

Der hessische Ministerpräsident Bouffier erklärte, die Hilfen für Restaurants, Fitness-Studios und andere Unternehmen, die wegen der Corona-Maßnahmen geschlossen seien, würden verlängert. Die Struktur der Dezember-Hilfen solle so aussehen wie die November-Hilfen, sagte der CDU-Politiker. Darüber spreche man aber noch mit der Europäischen Kommission.

Eine Übersicht der Ergebnisse finden Sie in unserem Beitrag „Das wollen die Länder bis Dezember„.

Quelle: Deutschlandfunk vom 26.11.2020

Sie finden staseve auf Telegram unter https://t.me/fruehwaldinformiert

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 


Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Merkel zu Corona-Maßnahmen: Teil-Lockdown wird bis 20. Dezember verlängert

  1. Kleiner Grauer sagt:

    Wenn uns erklärt würde wie sich bestimmte Eliten auf die Abreise vorbereiten, dann wäre darin mehr Wahrheit enthalten als in diesen Gebet aus der HöXXXe.
    Kaum einer weiß es; ab Cottbus liegt russische Eisenbahn Spur, die Züge stellt Russland für die Fahrt bis an die Beringstraße. Von dort kommen nicht einmal mitgeschmuggelte Kurzwellensender bis hier her um die Fortschritte der Besiedelung aus der Eiswüste zu senden.

  2. Annette sagt:

    Im Netz eine Vorlage gefunden:

    Sehr geehrte/r xxxxxxxx,
    sehr geehrte Damen und Herren,

    bitte bestätigen Sie mir, daß selbst hergestellte und im öffentlichen Handel zugängliche Schutzmaßnahmen in Form von Mund-Nasentücher/Masken ausreichend vor einer Korona-Übertragung Schutz bieten.

    Sollten diese Schutzmaßnahmen wirkungslos sein, stellt sich die Frage, warum die kommunale Verwaltung Stadt xxxxxxxxx auf die Einhaltung völlig sinnloser Vorgaben mit dem Mittel einer Ordnungswidrigkeit reagiert.

    Mit freundlichen Grüßen,

    Verteiler:
    KOD
    Zeitung
    Bürgeramt Stadt xxxxxx
    Öffentlicher Aushang

  3. birgit sagt:

    Wirtschaftsvernichtung ! Die kleinen Händler, welche auf das Weihnachtsgeschäft angewiesen sind, werden nun mit Gewalt platt gemacht. Einfach nur noch abartig !

  4. Ulrike sagt:

    Alles so gewollt und von langer Hand vorbereitet. Aber erzähl das mal den vollgefressenen Schlafschafen. Die glauben das eh nicht mäh

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.