Merkel verschenkt Steuergeld ins Ausland – Geld, dass in der Deutschen Infrastruktur fehlt

Das Merkel-Regime hat im vergangenen Jahr sage und schreibe 427,4 Millionen Euro unseres hart erarbeiteten Steuergeldes als Kindergeld an Sozialbetrüger im Ausland transferiert.

2019 waren es noch 397,9 Millionen, wie aus einer Auskunft des Bundesfinanzministeriums an den AfD-Abgeordneten Rene Springer hervorgeht, die der Deutschen Presse-Agentur in Berlin vorliegt. Im Jahr 2015 lag die Summe noch bei 261 Millionen Euro.

Dem Bundesfinanzministerium zufolge wurde im Dezember Kindergeld für insgesamt 330.063 im Ausland angeblich lebende Kinder gewährt. Das ist ein deutlicher Anstieg seit 2015, als noch Kindergeld für 158.169 im Ausland angeblich lebende Kinder gewährt wurde. In der Praxis wird die Existenz der Kinder nicht einmal großartig geprüft. Die vom Steuerzahler hart erarbeiteten Steuermillionen werden einfach ins Ausland transferiert, Hauptsache, das Geld fließt aus Deutschland ab.

Mehr unter: t.me/nachrichtenportal

Quelle: Nachrichtenagentur ADN (SMAD-Lizenz-Nr. 101 v. 10.10.46) vom 27.01.2021

Sie finden staseve auf Telegram unter https://t.me/fruehwaldinformiert

Sie finden staseve auf Gab unter https://gab.com/staseve

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 


Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Kommentare zu Merkel verschenkt Steuergeld ins Ausland – Geld, dass in der Deutschen Infrastruktur fehlt

  1. birgit sagt:

    Was geht uns die Brut im Ausland an ? Wir müssen uns um unsere Kinder selbst kümmern und deutsche Familien werden nicht hinreichend unterstützt, denen wird noch in den Arsch getreten. Hauptsache die stark pigmentierte Nachzucht außerhalb Deutschlands wird gepampert. Eine riesige Sauerei !

  2. Hendrik Kurze sagt:

    Dazu habe ich keine Zustimmung gegeben . Also Geld wieder zurück buchen. Sonst gibs Ärger.

  3. Ulrike sagt:

    Diees elende Weib !!! Verschenkt unser Geld an primitive Kreaturen im Ausland die uns nichts aber auch gar nichts angehen. Ganz im Sinne des dreckigen Joschka Fischer.
    Der hat es vor Jahren ja schon gesagt dass man den Deutschen das Geld wegnehmen muss egal auch wenn man es verschenkt. Dann sagte er noch: die Deutschen gehören erschlagen wie räudige Hunde. Mehr braucht man nicht zu sagen. Und dieser Kerl war mal unser Aussenminister und Vizekanzler.

  4. Hendrik Kurze sagt:

    Schlagt gleich ihn tot-

  5. baufutzi sagt:

    Dieser Josef Fishman,mit Künstlernamen Joschka Fischer,..die Kabalen sind zahlreich vertreten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.